LexOffice Buchhaltung & Finanzen

Buchhaltungssoftware im Vergleich
No reviews

Fazit der Redaktion

  • Gesamt 87%
  • Vertrag & Kosten 90%
  • Bedienung 90%
  • Billing 95%
  • Interface 80%
  • Sicherheit 90%
  • Service 80%
  • Faires Preismodell
  • GoBD-Zertifizierung
  • Intuitive Bedienung
  • Gewinn und Verlust Rechnung (GuV)
  • z.T. unsaubere Texterkennung
  • Benutzeroberfläche sehr eintönig

Das Online-Buchhaltungstool “Lexoffice” verspricht eine hohe Zeitersparnis, einfache Bedienung und einfache Buchhaltungsprozesse für Jedermann. Was steckt dahinter?

Wir haben die Software für dich genauer unter die Lupe genommen, und mit Kunden über ihre Lexoffice Erfahrungen gesprochen und alles in diesem Testbericht zusammengefasst. 

Lexoffice Testbericht – Welchen Umfang hat die Buchhaltungssoftware?

Lexoffice ist die Online-Version von “Lexware”, eine Software die bereits seit vielen Jahren von Buchhaltern verwendet wird. Dementsprechend umfangreich ist die Funktionsliste von Lexoffice, die du im Detail hier  findest. 

Die wichtigsten Features werden dir in diesem kurzen Video vorgestellt: 

Nach einem Klick auf 30 Tage kostenlos testen hast du die Möglichkeit ohne Installation alle Funktionen selbst zu testen, was wir dir empfehlen würden. 

Die Kernfunktionen sind sofort sichtbar und mit wenigen Klicks erreichbar: 

  • Rechnung schreiben
  • Ausgabe erfassen
  • Übersicht über Ausgaben & Einnahmen
  • Übersicht zu zahlende Umsatzsteuer
  • Offene Rechnungen (eingehend und ausgehend)

Die “Chef-Ansicht” ist klar strukturiert und übersichtlich, und gefällt uns und den Bestandskunden gut. Wie sieht es mit den wichtigsten Funktionen im Detail aus?

Einrichtung & Erste Schritte: Wie schnell ist man startklar?

Wer seine Buchhaltung (zumindest teilweise) selbst erledigen möchte, ist vor allem auf der Suche nach Einfachheit & Zeitersparnis. Deshalb schauen wir uns neben dem Funktionsumfang auch an, wie reibungslos die Bedienung funktioniert und wie effizient damit gearbeitet werden kann. 

Rechnung schreiben mit Lexoffice

Unbestritten ist “Rechnung schreiben” die Funktion, die wir Selbstständigen und Unternehmer am liebsten Nutzen – jede ausgehende Rechnung hat (im Normalfall) einen Zahlungseingang zur Folge und ist daher relativ gern gesehen. 

Innerhalb von Lexoffice ist die Funktion jederzeit in der Kopfleiste erreichbar, und sehr intuitiv gestaltet. So sieht die Rechnungserstellung in der Praxis aus: 

Gut gefällt uns, dass Standards wie Anschreiben-Texte oder Nachbemerkung als Muster angelegt werden können. Das vermeidet nicht nur Flüchtigkeitsfehler, sondern spart auch wirklich Zeit. 

Verbessert werden könnte die Ansicht bei der Anlage neuer Kunden, die sehr schmal gestaltet ist, und durch das “gequetschte” Format nicht immer übersichtlich in der Bedienung ist. Eine grundsätzlich sehr nützliche Funktion, die aber besser umgesetzt werden könnte.  

Angebote, Auftragsbestätigung & Mahnung

Bevor eine Rechnung versendet werden kann, wird in der Regel ein Angebot erstellt. Kommt der Vertrag zustande folgt eine Auftragsbestätigung. Ein (leider) wichtiges Standard-Dokument ist die Mahnung

Alle 3 Standard-Dokumente können mit Lexoffice erstellt werden, und ineinander “umgewandelt” werden. Aus einem Angebot können also mit wenigen Klicks alle Einstellungen übernommen werden, um daraus eine Auftragsbestätigung oder Rechnung zu machen. Ebenso einfach wird aus einer Rechnung eine Mahnung, sollte der Empfänger nicht fristgerecht gezahlt haben. 

Gut gefällt uns: Man kann Mahnungen automatisiert erstellen lassen, wenn der Zahlungseingang nicht rechtzeitig erfolgt ist. Das spart Zeit, die man sich für die angenehmeren Kunden nehmen kann. 

Belegerfassung

Auch eingehende Belege können ab dem Tarif “Buchhaltung & Finanzen” erfasst werden. Dafür gibt es die Möglichkeit die Belege per Drag & Drop, automatischem Import via Getmyinvoices oder der Scan-App. 

Nach dem Upload wird das Dokument mit OCR (Methode zur automatischen Texterkennung) durchsucht, und versucht die wichtigen Daten wie Datum, Rechnungsnummer, Betrag etc. auszufüllen. 

Diese Funktion hinterließ in unserem Test gemischte Gefühle: Einerseits ist es eine sehr zeitsparende Funktion, die lästiges Abtippen erspart. Im Test funktionierte sie jedoch nicht immer zuverlässig, und bei manchen Belegen startete die Texterkennung erst sehr verspätet – in der Zwischenzeit hatte man die Daten manuell eingetragen. Diese Funktion wird von manchen Mitbewerbern schneller und zuverlässiger umgesetzt.

Trotzdem muss man positiv hervorheben, dass man bei fehlenden Daten die Möglichkeit hat mit der Maus einen Bereich zu selektieren, und dieser erneut durchsucht wird. Daraufhin kann man die erkannten Inhalte kategorisieren (z.B. als Rechnungsnummer, Betrag o.ä.) und trotz Fehlern das OCR nutzen – auch wenn es etwas länger dauert als die vollständige Erkennung. 

Lexoffice Buchhaltung: Belegerkennung mit OCR

Verbesserte OCR-Technologie: Sollte ein Detail nicht erkannt werden, kann man es mit der Maus einzeln markieren und erneut scannen lassen. Das spart Zeit!

Kassenbuch

Vor allem für Unternehmer mit Bargeld-Kontakt ist das Führen eines Kassenbuchs Pflicht. Die Variante in Papierform ist zwar theoretisch möglich, bringt jedoch viele Nachteile mit sich. Innerhalb von Lexoffice ist die Verwaltung einer Kasse ebenfalls möglich: 

Ein essentielles Feature für Einige, für Andere mag es nicht sehr wichtig sein. Unser Eindruck: Für Unternehmen mit wenigen Transaktionen mit Bargeld ist das Modul gut geeignet, wer den Großteil seiner Umsätze in Bar erwirtschaftet sollte vorher im eigenen Test definitiv schauen, ob die Funktion ausreichend dimensioniert ist und ausreichend schnell bedient werden kann. 

Online-Banking Anbindung

Wer Steuerberater Kosten [Link] einsparen möchte, sollte möglichst viele Arbeitsschritte der laufenden Buchhaltung selbst erledigen – zum Beispiel mit Hilfe von Software. Eine wichtige Aufgabe, die bei jedem Unternehmen in diesem Bereich anfällt ist das zusammenführen von Transaktionen (z.B. auf dem Bankkonto) mit dem jeweils passenden Beleg. Diese Aufgabe kann in Lexoffice beschleunigt erledigt werden, da zahlreiche Banken direkt angebunden werden können. 

Der Vorteil liegt neben dem Matching von Beleg und Transaktion darin, dass auch der Zahlungseingang von Rechnungen überwacht werden kann – insgesamt also eine der Kernfunktionen für Selbstständige, die neben der “Pflichterfüllung” auch einen Überblick über die Finanzen des Unternehmens behalten wollen.

Die Anbindung des Online-Bankings innerhalb von Lexoffice hat im Test gut funktioniert, wenn auch der Abruf der Transaktionen stellenweise etwas langsam war. Die Anzahl der Banken ist groß, und auch “moderne” Geschäftskonten können angebunden werden. 

Gut gefällt uns, dass einige der digitalen Banken eine direkte Integration haben (z.B. Holvi [Link] oder Penta [Link]). Die Haufe-Gruppe, das Unternehmen hinter Lexoffice, ist ebenfalls Anteilseigner an Kontist [Link], sodass diese Integration besonders intensiv unterstützt wird und wir von gutem Support und einer hohen Entwicklungsgeschwindigkeit in der Zukunft ausgehen.  

Lexoffice Erfahrungen mit dem Online-Banking

Verbinden eines Bankkontos mit Lexoffice

Positiv hervorzuheben ist, dass Lexoffice nach einer Zeit wiederkehrende Transaktionen (wie Miete, Leasingrate, Handyvertrag etc) erkennt und automatisiert zuordnet – es muss lediglich mit einem Klick bestätigt werden. Das spart je nach Ausgabenstruktur viel Zeit, und ist ein sinnvolles Feature! 

Lexoffice Kosten & Tarife

Lexoffice gibt es derzeit in drei verschiedenen Versionen, die alle mit einem Modul zur Lohnabrechnung kombiniert werden können: 

Rechnung & Finanzen
7
Kostenfrei testen
  • 1 Benutzer
  • Steuerberater Zugriff
  • Angebote & Rechnungen schreiben
  • Online-Banking
  • Mobile App für Handy & Tablet
Buchhaltung & Finanzen
13
Kostenfrei testen
  • Mehrere Benutzer
  • Steuerberater Zugriff
  • Angebote & Rechnungen schreiben
  • Online-Banking
  • Mobile App für Handy & Tablet
  • Kassenbuch
  • Offene Posten
  • USt-VA
  • Zusammenfassende Meldung
Buchhaltung & Berichte
16
Kostenfrei testen
  • Mehrere Benutzer
  • Steuerberater Zugriff
  • Angebote & Rechnungen schreiben
  • Online-Banking
  • Mobile App für Handy & Tablet
  • Kassenbuch
  • Offene Posten
  • USt-VA
  • Zusammenfassende Meldung
  • Gewinn-und-Verlust-Rechnung (GuV)
  • Einnahmen-Überschuss-Rechnung (EÜR)
  • Abschreibungen

Welches Paket ist für dich geeignet? 

Das Buchhaltungsprogramm funktioniert ohne Installation, und läuft ausschließlich in deinem Browser. Dadurch kann es sowohl auf Windows als auch Mac verwendet werden. Die Pakete unterscheiden sich hauptsächlich im Funktionsumfang und der Anzahl der möglichen Benutzer. 

Lexoffice Rechnung & Finanzen

Das kleinste Paket ist perfekt für Einsteiger geeignet, die nur einen kleinen Teil der Buchhaltung selbst übernehmen möchten, und den Rest einem Steuerberater überlassen. Folgende Funktionen sind enthalten: 

  • Angebote & Rechnungen schreiben
  • Online-Banking 
  • Überblick über die Finanzen behalten
  • Mobile Verwaltung
  • Zugriff für Steuerberater

Da der schlanke Funktionsumfang auch den schlanken Preis von 7,90€ zur Folge hat finden wir Preis/Leistung angemessen – auch wenn andere Anbieter ähnliche Leistung für weniger Geld anbieten. Verfügbare Rabatte werden dir hier angezeigt. 

Lexoffice Buchhaltung & Finanzen

Die nächstgrößere Version enthält die oben genannten Funktionen, und ergänzt sie um die Verwaltung von Eingangsbelegen (Ausgaben) und macht damit die laufende Finanzbuchhaltung (mit Einschränkungen) möglich. Außerdem gehören noch folgende Funktionen dazu: 

  • Umsatzsteuervoranmeldung erstellen und absenden (via Elster)
  • Kassenbuch
  • Verwaltung offener Posten (Überblick über ausstehende Zahlungen)
  • Mahnungen erstellen
  • Zusammenfassende Meldung (ZM) erstellen

Außerdem ist das Geschäftskonto von Kontist auf Wunsch enthalten. Wer einen weiteren Benutzer hinzufügen möchte kann das ebenfalls ab dieser Preisstufe tun. Der Sprung auf 13,90€ pro Monat ist nicht zu groß, und ist vergleichbar mit den Kosten anderer Anbieter mit diesem Funktionsumfang. Dieses Paket eignet sich für dich, wenn du mehr Aufgaben der Buchhaltung übernehmen möchtest, am Ende aber doch mit einem Steuerberater für den Jahresabschluss zusammenarbeitest. Verfügbare Rabatte werden dir hier angezeigt. 

Lexoffice Buchhaltung & Berichte

Das umfangreichste Paket von Lexoffice ergänzt das mittlere Paket um weitere Funktionen, die in den Bereich “Berichte” zusammengefasst werden können. Vor allem die

  • Erstellung der EÜR
  • Erstellung einer GuV 
  • und Möglichkeit für Abschreibungen

zeichnen diesen Tarif aus. 

Dadurch erhalten vor allem Einzelunternehmer die Möglichkeit ihre Buchhaltung und den Jahresabschluss komplett selbst in die Hand zu nehmen. Der Preisunterschied zum kleinen Bruder ist mit 3,00€ recht gering, was positiv hervorzuheben ist. Der Wermutstropfen: Eine Inventar-Funktion ist nicht vorhanden, weshalb gerade Unternehmen mit Lagerbeständen eine Zusatzlösung benötigen, oder bei einem Mitbewerber schauen müssen. Verfügbare Rabatte werden dir hier angezeigt. 

Lexoffice Gutschein & Rabatte

Immer wieder gibt es verschiedene Rabattaktionen, wie zum Beispiel derzeit 100% Rabatt für die ersten 3 Monate. Den Rabatt erhältst du über diesen Link. Du kannst jederzeit alle Pakete für 30 Tage unverbindlich testen, und damit ohne Risiko überprüfen ob das Tool wirklich zu deinem Unternehmen passt. 

Vertragslaufzeit

Die Vertragslaufzeiten sind mit jeweils einem Monat fair, denn durch die monatliche Kündbarkeit geht man keinerlei Risiko ein. Auch bei Lexoffice kann man im Voraus zahlen, und dadurch einen weiteren Rabatt von bis zu 35% erhalten. 

Weitere wichtige Lexoffice-Funktionen

Neben den zuvor genannten Basis-Funktionen gibt es einige Features, die die Zeitersparnis erhöhen sollen und den Buchhaltungsaufwand für Gründer, Selbstständige und Unternehmer verringern sollen. 

Zusammenarbeit mit dem Steuerberater & Datev Export

Wenn dein Steuerberater mit dem Branchen-Standard “Datev” arbeitet, kannst du ihm deine vorbereitete Buchhaltung bequem im entsprechenden Format exportieren. Die Übergabe funktioniert entweder über die Weitergabe der Export-Datei, oder über die “DatevConnect” Schnittstelle. Letztere ist kostenpflichtig, und wird direkt über deinen Steuerberater abgerechnet. Wer regelmäßig diese Funktion nutzt sollte sich unserer Meinung nach für DatevConnect entscheiden, wenn es nur 1x/Jahr benötigt wird reicht der Weg über die “gewöhnliche” Export-Datei aus. 

Eine weitere Möglichkeit zur Zusammenarbeit mit dem Steuerberater ist, ihn direkt einen Steuerberater-Zugang anzulegen und zu deinem Firmenkonto bei Lexoffice einzuladen. Das geht ziemlich schnell, sollte aber vorher im Beratungsgespräch abgeklärt werden: Nicht jeder Berater möchte seine gewohnte Lösung verlassen, und wird versuchen seine gewohnten Prozesse in Datev abzubilden. Der Zugang für Steuerberater zu deinem Lexoffice-Konto ist kostenfrei.

Lexoffice Apps: Mobiles Arbeiten am Tablet & Smartphone? 

In der heutigen Zeit des papierlosen Büros sind Smartphones und Tablets auch aus der Geschäftswelt nicht mehr wegzudenken, und werden immer mehr in Unternehmen eingesetzt. Gerade kleinere Betriebe können dadurch ihre Prozesse digitalisieren und die Vorteile für sich nutzen. 

Lexoffice bietet Apps für Android und iOS an, die sowohl für Tablets als auch Smartphones zur Verfügung stehen. Darin sind die wichtigsten Funktionen griffbereit, und die Basisinformationen sind jederzeit einsehbar. Gerade wer oft bei Kunden vor Ort ist wird die Möglichkeit für Unterschriften am Tablet, Lieferschein und Rechnungserstellung “unterwegs” mögen. 

Die Funktionen sind für die mobilen Varianten ausreichend dimensioniert, und sinnvoll selektiert. Verbessert werden könnte unserer Meinung nach die Benutzeroberfläche, die aktuell noch etwas altbacken anmutet. Am Puls der Zeit ist der Anbieter allerdings bei iOS-Widgets und Apple Watch Apps: Dieses Merkmal haben derzeit nur wenige Mitbewerber! 

Umsatzsteuer-Voranmeldung selbst erledigen? 

Die Umsatzsteuervoranmeldung (USt-VA) ist für alle umsatzsteuerpflichtigen Unternehmen eine regelmäßige Aufgabe, die viel Zeit fressen kann. Insbesondere wenn man viele Geschäfte mit Umkehr der Steuerschuld (Reverse-Charge) tätigt kann es länger dauern, weil noch eine zusammenfassende Meldung (ZM) hinzu kommt. 

Diese Aufgabe kann mit Lexoffice recht zügig abgewickelt werden, wenn für den jeweiligen Zeitraum alle Belege vorliegen und korrekt mit den Transaktionen verknüpft sind. Der Teufel liegt aber im Detail: Bei allen Belegen müssen die Umsatzsteuerregelungen korrekt angegeben sein, damit die USt-VA die richtigen Informationen enthält. 

Die Abgabe erfolgt nicht über Elster, sondern direkt aus der Lexoffice Oberfläche heraus. Das ist sehr effizient, und ist ein Merkmal für eine technisch fortschrittliche Buchhaltungssoftware. Gerade kleinere bzw. jüngere Anbieter haben diese Funktion nicht, was manuellen Aufwand bedeutet. 

Positiv hervorzuheben ist die Erstellung der zusammenfassenden Meldung, die bei vielen Mitbewerbern (noch) nicht Standard ist. 

Dashboard & Auswertungen

Essentiell für geschäftlichen Erfolg ist es seine Zahlen zu kennen – zum Einen auf Produkt- und Kundenebene, als Auch ein Überblick des “Großen & Ganzen”. 

Das Dashboard von Lexoffice ist übersichtlich und einfach gestaltet, und zeigt auf den ersten Blick die Basisinformationen an: 

Lexoffice Erfahrungen - Dashboard der Chef-Ansicht

Schön finden wir die Anzeige der offenen Angebote und offenen Posten gelöst, sowie die Anzeige des Kontostands als Kurzinformation. Die grafische Darstellung der Entwicklung ist ebenfalls gelungen. 

Wir vermissen allerdings die Steuerliche Vorausschau (abseits der Umsatzsteuer). Gerade frische Gründer und Selbstständige haben Schwierigkeiten die Höhe der notwendigen Rücklagen zu kennen, und geraten dadurch unnötig in Liquiditätsschwierigkeiten. 

Die restlichen Auswertungen sind funktional und auf Wunsch auch detailliert. Verbessern könnte man die Möglichkeiten zur grafischen Auswertung. 

Schnittstellen – Das sind die wichtigsten Lexoffice Partner

Die wichtigste Schnittstelle (Online-Banking) haben wir im Vorfeld bereits ausgiebig beschrieben. Zusätzlich gibt es viele weitere Anbindungen und Integrationen in andere Tools, die einem das Leben leichter machen und manuellen Aufwand reduzieren.

Zeiterfassung

Gerade Dienstleister werden diese Funktion benötigen. Da Lexoffice (noch?) kein eigenes Timetracking anbietet kann die Funktion mit einem der drei Partner abbilden: 

  • Clockodo
  • Timicx
  • Timetrack

Reisekostenabrechnung

Je nach Reisedauer, Zielort und Zielland gibt es verschiedene Pauschalen, die Selbstständige und Mitarbeiter im Rahmen einer Reisekostenabrechnung ansetzen können. Auch hierbei kann der manuelle Aufwand der Recherche und Erstellung verringert werden durch Nutzung der folgenden Integrationen: 

  • einfach-reisekosten.de
  • Onexma

Neben den Pauschalen können auch Auslagen & Fahrtkosten mit dem eigenen PKW bequem abgerechnet werden.

Automatisierung

Gerade wer auf der Suche nach Zeitersparnis ist, kommt um Automatisierung von wiederkehrenden Aufgaben nicht herum. Möglich ist das bei Lexoffice durch folgende Partner:

Als Automatisierung lässt sich auch die Integration mit PayPal beschreiben, denn die automatisch von PayPal einbehaltenen gebühren werden direkt als Kontogebühren verbucht und beim Matching der Belege berücksichtigt.

Online-Shops & eCommerce

Gerade Online-Händler haben viele Einzeltransaktionen, und müssen schlanke Prozesse haben um ihren Vertrieb kostengünstig zu gestalten. DAbei helfen folgende Integrationen: 

  • Shopify 
  • German Market (für WooCommerce)
  • ePages
  • Versacommerce Shopqueue (für Magento)
  • Netzkollektiv (für Magento)
  • Shopsy (für Shopware)
  • Billbee – Zentrales ERP zur Bestellverwaltung vieler Marktplätze und Shops

Service & Support

Gerade bei so einem wichtigen Thema wie Buchhaltung ist essentiell, dass jemand zur Seite steht, wenn mal etwas nicht läuft. 

Der Start wird einem durch Hilfeartikel und Ressourcen in schriftlicher Form erleichtert. Viele Anleitungen sind mit einem Video ergänzt, der die Einstellungen und einzelnen Schritte erläutert. Die Clips sind recht kurz gehalten und auch für Anfänger gut verständlich. 

Über den telefonischen Support findet man vor Allem aus der Vergangenheit viele negative Berichte. Seit Mitte 2019 hat sich das Unternehmen der Kritik gestellt, Fehler eingeräumt und mit dem Aufbau eines Call-Centers begonnen. Während unserem Test war die Wartezeit in der Hotline mit rund 5 Minuten im akzeptablen Bereich, und die Antworten des Mitarbeiters zielführend. Der telefonische Support ist von Mo-Fr von 08.00-20.00 Uhr sowie Samstags von 09.00-14.00 Uhr erreichbar, was absolut in Ordnung ist. 

Wer lieber schreibt statt spricht kann auch per E-Mail oder über die Social-Media Kanäle Fragen stellen.

Du erreichst den Support unter 0800-3000-777 (kostenfrei), oder per Mail unter info@lexoffice.de sowie über das Kontaktformular

In Gesprächen mit Bestandskunden wurde berichtet, dass der Support von einem nicht sehr zufriedenstellenden Niveau kommt, sich aber vor allem in 2019 verbessert hat. 

Häufig gestellte Fragen – FAQ

Ist noch eine Frage offen? In dieser Sektion findest du Antworten auf die häufigsten Fragen zu dem Tool.

Kann ich Lexoffice auch am Mac und unter Linux verwenden?

Ja! Die Lösung läuft komplett in der Cloud, und wird über deinen Browser aufgerufen. Es wird also keine Installation benötigt, und kann unabhängig vom Betriebssystem verwendet werden.

Wie erreiche ich den Support? 

Du erreichst den Support unter 0800-3000-777 (kostenfrei), oder per Mail unter info@lexoffice.de sowie über das Kontaktformular

Wo finde ich den Lexoffice Login? 

Wenn du dich einloggen willst gehe auf die Startseite und klicke im oberen rechten Bereich auf “Login”. Es öffnet sich die Eingabemaske für E-Mail und Passwort. 

Welche Lexoffice Alternativen gibt es?

Wenn du festgestellt hast, das Lexoffice nicht zu deinem Bedarf passt solltest du dir sevDesk als etablierte Alternative ansehen. 

Wie kann ich Lexoffice kündigen? 

Wenn du Lexoffice kündigen möchtest solltest du eine Mail an info@lexoffice.de schreiben, oder dies direkt aus dem Hilfebereich tun (dadurch kann dein Account besser zugeordnet werden). Falls es sich um einen Testaccount handelt brauchst du nichts tun, es entsteht nicht automatisch ein Abo.

Tipp: Viele Anbieter bieten einen Wechselbonus von bis zu 100€ an, wenn man von einem anderen Anbieter kommt. Weitere Infos findest du hier

Fazit & Erfahrungen

Die langjährige Erfahrung von Lexware ist sowohl der Vor- als Auch der Nachteil der Online-Variante “Lexoffice”: Die versprochenen Funktionen hat das Online-Buchhaltungstool in unserem Test zufriedenstellend gelöst, und der Austausch mit dem Steuerberater lief reibungslos. Die Optik wirkt stellenweise allerdings nicht sehr modern, und einige Details könnten durch eine frische Benutzeroberfläche zeitsparender und ansprechender gelöst werden. 

Zum Testzeitpunkt schien es so, als ob der Anbieter aus Freiburg seine Hausaufgaben im Bereich Support gerade angeht um zu Mitbewerbern in diesem Bereich aufzuschließen. Positiv fällt auf, dass die größte Version recht günstig ist, und viele Funktionen umfasst um die einfache Buchhaltung selbstständig zu erledigen. Ob die Software zu deinem Unternehmen passt solltest du vorher kostenlos testen.

Exzellent0%
Sehr gut0%
Durchschnittlich0%
Schlecht0%
Furchtbar0%