007 On-Page SEO Guide mit Thomas Ottersbach

On-Page SEO Interview

Möchtest du, dass dein Unternehmen bei Google auf den vorderen Plätzen zu finden ist? Dann ist diese Folge für dich genau richtig!

Wir haben mit Thomas Ottersbach, einem Experten für Suchmaschinenoptimierung über genau dieses Thema gesprochen. Wir geben dir gemeinsam eine Schritt für Schritt Anleitung an die Hand, mit der du deine Webseite so gestalten kannst, dass sie den Suchmaschinen gut gefällt und sie für mehr “organischen” Traffic sorgen – durch bessere Rankings.

Thomas ist einer der Mitgründer von Pagerangers, dem SEO-Tool für kleine und mittelständische Unternehmen. Es kommt bei all meinen Projekten zum Einsatz, da mich das Preis-Leistungsverhältnis überzeugt hat. Weitere SEO-Tipps für Einsteiger findest du in deren Podcast “SEOSenf”.

Timestamps

[2:52] Was ist On-Page-SEO eigentlich?

[4:36] Was sind die häufigsten Fehler bei der On-Page Optimierung?

[5:53] Welches Tool kannst du zum Testen des Page-Speeds empfehlen?

[8:30] Was sind die nächsten Schritte nach der Server-Optimierung?

[11:17] Wie stark lohnt sich interne Verlinkung?

[13:18] Macht es Sinn das Hauptkeyword in der H1 möglichst früh aufzulisten?

[14:19] Wie ist es bei den anderen Überschriften?

[15:05] Sollte man die Meta-Beschreibung und den Meta-Titel selbst schreiben?

[17:16] Hast du Tipps zur Gestaltung der Meta-Überschrift und des Titels?

[18:20] Bei wem kann man sich was abschauen?

[23:52] Wie muss die Seite aussehen, damit ich die Besucher auch auf meiner Seite behalte?

[26:48] Tools zur Bild-Optimierung!

[29:10] Was gibt es sonst noch zu beachten bei der Bildoptimierung?

[30:15] Machen Bildbeschreibungen Sinn?

[31:40] Content-Optimierung und Broken Links!

[35:53] Was kann man gegen 404 Fehler machen?    

[37:50] Worauf sollte man bei der internen Verlinkung achten?

[39:57] Welche Unterschied gibt es zwischen E-Commerce und Content-Seiten in Bezug auf die interne Verlinkung?

[42:05] Macht es Sinn auf allen Unterseiten die wichtigsten Seiten zu verlinken?

Ressourcen:

Siteground – Unser Webhoster

Pagerangers –  SEO-Tool für kleine und Mittelständische Unternehmen

SO findest du den besten Webhoster

Googles Page-Speed

Moz Bar

Zalando

TinyPNG

imagify.io

WP Smush

Broken Link Plugin


So nimmst du Kontakt mit uns auf:

Der Unternehmerkanal- YouTube

Unsere legendäre Facebookcommunity mit über 9000 Mitgliedern

Der UK bei Instagram

2 Comments

  1. Bernd sagt:

    Ich hätte eine Frage zum Thema. Wie wichtig ist es doppelten Content auszuschließen?

    Ein bekannter meinte, dass Google so etwas bestraft. Aber bei ähnlichen Produkten (teilweise nur eine andere Farbe) lässt sich das oft nicht verhindern?
    Ebenfalls meinte er, wir müssten die eigene Suche aus der Google Suche ausschließen, damit genau so etwas nicht passiert.

    • Hi Bernd,

      vielen Dank für deine Frage!
      Doppelter Content ist tatsächlich eher schädlich, aber dagegen gibt es ein paar Methoden.
      a) Du kannst das Cannonical-Tag verwenden, welches den Suchmaschinen den Hinweis gibt welches die „Originalseite“ ist. Mehr Infos findest du hier: http://pagerangers.com/seo-handbuch/onpage/allgemein/was-ist-das-canonical-tag

      b) Eigenen Content erstellen, passend zu der Unterscheidung (zB für andere Farbe). Gerade in Online-Shops macht das nicht immer Sinn, wenn man viele Artikel hat bei denen das gemacht werden muss

      c) Seite nicht indexieren lassen.

      Von oben nach unten würde ich es am ehesten empfehlen, also a ist mMn der beste Weg, c der schlechteste. (Es könnte ja sein, dass jemand genau nach der Farbe sucht, und es dann nicht findet weil du es nicht hast indexieren lassen).

      Bei der Suche würde ich dir empfehlen Noindex, Nofollow einzustellen, damit dieser doppelte Content nicht indexiert und auch erst garnicht gecrawlet wird (Crawling Budget nicht für so etwas verbrauchen).

      Hoffe das hilft dir 🙂