013 Wie die Persönlichkeit deines Kunden deine Marketingstrategie beeinflusst -mit Matthias Niggehoff

Matthias Niggehoff ist ein Psychologe aus Köln, der sich nach 6 Jahren mit einer eigenen Praxis dazu entschieden hat, Matthias Niggehoffsein traditionelles Offline-Unternehmen auch auf Online-Kanäle auszuweiten. Das Ergebnis?  In ziemlich kurzer Zeit hat er mehr als 30.000 Abonnenten auf YouTube und hat mehr als 50.000 aktive Zuhörer in seinem Podcast. Damit gehört er zu den meistgehörten Podcasts in Deutschland, und schaffte es sein Unternehmen komplett zu transformieren.

Seine Kanäle:

YouTube-Kanal : Matthias Niggehoff – Psychologie für dein Leben

Podcast: Lerne Psychologie-Matthias Niggehoff

Facebookseite : Matthias Niggehoff – Psychologie für dein besseres Leben

Heute wollen wir von Matthias mehr über die Verkaufspsychologie lernen und wie du am besten mit deiner Zielgruppe kommunizieren solltest, um sie besser zu erreichen. Die Folge dessen ist nachweislich mehr Umsatz für dein Unternehmen. Klingt gut, oder? Ist es auch!

Matthias Weg vom Offlinebusiness zum Onlineunternehmen

Kundenprofiling – Wie die Persönlichkeit deines Kunden deine Marketingstrategie beeinflusst

Die verschiedenen Persönlichkeitstypen

Wie du deine Zielgruppe anhand deines Persönlichkeitstypens am besten adressierst

Matthias‘ best practices und größte Fehler im Marketing

So nimmst du Kontakt mit Matthias auf + Outro

Höre dir hier die Podcastepisode an:

Kundenprofiling – Wie die Persönlichkeit deines Kunden deine Marketingstrategie beeinflusst

Von allen Ecken und Enden bekommt man immer wieder den Rat seine Zielgruppe kennen zu lernen und vermutlich jeder hat sich schon einmal die Zeit genommen einen Kundenavatar zu erstellen.

Oft reicht die einmalige Erstellung eines Kundenavatars jedoch nicht und es ist nötig tiefer in die Materie zu gehen.

Matthias geht nach einem sogenannten Meta-Modell vor, das grob in vier Persönlichkeitstypen unterscheidet. Dieses aus der Psychologie stammende Konzept wendet Matthias in seinem eigenen Unternehmen an, um seine Kunden besser targetieren zu können.

Matthias selbst sagt, dass einer seiner größten Fehler war sein Marketing nicht an seine Zielgruppe anzupassen.
Diese Dissonanz kann dafür sorgen, dass einige Interessenten verschreckt werden und andere nicht überzeugt werden können. So bleibt viel potentieller Umsatz auf der Strecke und auch die Zielgruppe wird nicht richtig abgeholt. Das sorgt für Frust bei dem Unternehmer selbst, und genervte Kunden.

Allgemein kann man Menschen aufgrund der Komplexität ihrer Persönlichkeit nur schwer in Farben einteilen und selbstverständlich gibt es Mischtypen. Dennoch sind die folgenden Farben ein guter Anhaltspunkt um eine angemessene Marketingstrategie zu entwickeln:

Der gelbe Persönlichkeitstyp

Gelb – Menschen mit hohem gelben Anteil sind kommunikativ veranlagt und extrovertiert. Spaß und Abenteuer steht bei ihnen im Vordergrund und der Reiz von Neuem ist ein großer Faktor in ihrem Leben. Es geht ihnen um Selbstentfaltung und um die Erfüllung ihrer Träume.

Dieser Menschentyp sollte optimalerweise nicht mit Angst beworben werden, sondern im Vordergrund des Marketings sollte der Appell an Abenteuer und Freude stehen.

Der rote Persönlichkeitstyp

Rot – Menschen mit hohen roten Anteilen sind macht-und statusorientiert und strahlen eine gewisse Energie aus. Sie strahlen ebenfalls Entschlossenheit und Tatendrang aus. Oft werden diese Menschen auch als Macher bezeichnet.

Hier sollte ein deutlich aggressiveres Marketing gefahren werden. Ziel hinter der Targetierung dieser Zielgruppe ist es zu vermitteln, dass deine Dienstleistung oder dein Produkt die Fähigkeit hat, ihren Status und ihre Macht zu erhöhen.

Der grüne Persönlichkeitstyp

Grün – Menschen mit hohem grünen Anteil sind oft introvertiert. Sie drängen nicht in den Vordergrund. Besonders Sinn und Geborgenheit steht als oberste Priorität in ihrem Leben. Der grüne Typ ist ebenfalls sehr harmonieorientiert und hat sich als Ziel gesetzt andere zu unterstützen und zu helfen.

Hier sollte beim Marketing ziemlich sanft vorgegangen werden. Eine grüne Person braucht ein gewisses Grundvertrauen in deine Person um von dir zu kaufen. Es sollte vermieden Druck aufzubauen, da grüne Typen sehr empfindlich darauf reagieren.

Der blaue Persönlichkeitstyp

Blau – Menschen mit hohem blauen Anteil sind mit großen analytischen Fähigkeiten ausgestattet. Sie sind wissenschaftlich und rational. Seriosität und Sicherheit sind für diesen Persönlichkeitstyp wichtig.

Hier ist auch seriöses Marketing gefordert. Case Studies und andere Evidenz sind diesen Menschen sehr wichtig. Zahlen statt Gefühle könnte als allgemeine Aussage bestehen bleiben.

Wen soll ich nun ansprechen?

Es ist beinahe unmöglich alle unter einen Hut zu bekommen, da alle dieser Persönlichkeiten unterschiedliche Bedürfnisse haben und auch unterschiedlich angesprochen werden müssen.

Matthias Tipp ist es sich selbst möglichst in eine Kategorie einzuordnen, wenn das möglich ist und dann auch diese Leute anzusprechen, weil der Identifikationsfaktor deutlich höher ist.

Auch ein großer Nachteil an einer Dissonanz von Kunden und eigener Persönlichkeit ist, dass man mit Kunden zusammenarbeitet, die gar nicht zur eigenen Person und Unternehmensphilosophie passen.

Matthias wichtigste Learnings im Bereich Zielgruppentargetierung

Wenn du ab jetzt an deiner Marketingstrategie arbeitest solltest du folgende Punkte in jedem Fall berücksichtigen:

  • Das Auftreten muss zum Marketing passen
  • Greife die Worte deiner Zielgruppe auf
  • Kommuniziere Vorteile und nicht Produktmerkmale
  • Gebe den Kunden langfristig die Chance etwas zurückzugeben (beim Contentmarketing)

Comments are closed.