Heute teilt Christian Wenzel (Spitzname: Mr. Brokkoli) mit uns, welche Marketingstrategie er verfolgt hat, um sein Buch zu einem Bestseller zu machen.

Er teilt auch sehr offen Zahlen, Learnings und Insidertipps, die er in seiner 1- jährigen Reise zum Bestseller lernen konnte.

Ich persönlich konnte eine Menge mitnehmen und habe einige neue Impulse und Einblicke bekommen.

Viel Spaß mit der Episode!

Timestamps:

[00:00]-[05:13] Einleitung und Vorstellung
[05:14]-[14:15] Christians Buch und seine Contentphilosopie und Einstellung zu Joint- Venturepartnern
[14:16]-[24:09]   Dauer und Timeline
[24:10]-[51:45]  Marketingstrategie und best practices auf diversen  Plattformen
[51:46]-[53:37]  Online vs. Offline
[53:38]-[01:02:18] Verlag vs. Selfpublishung
[01:03:01]-[01:08:12]  Kindle vs. Hardcover
[01:09:13]-[01:11:51]  So nimmst du Kontakt mit Christian auf

Shownotes:

Mehr zu Christian Wenzel

Vegan – Freeletics: Die Plattform für vegane Ernährung rund um Fitness

Digital Branding – die online Marketing Agentur

Sein Buch “Vegan Kochen mit Lupine” bei amazon

Sein Webinar “Die Soja Lüge und warum du dich mit der Lupine beschäftigen solltest

Die Grundlage: Überragender Content und starke Partner

In der heutigen Zeit, wo die Barriere für die Produktion für Inhalte immer geringer wird, reicht es nicht nur guten Inhalt zu produzieren. reicht nicht- muss überragend sein. Alleine an die Verlage werden jedes Jahr 2 Millionen Manuskripte gesendet.

Auch einer größten Selbstmarketer unser Zeit Tim Ferriss schreibt Bücher mit dem Anspruch mindestens 10 Jahre lang die beste Ressource in seiner Kategorie zu sein.

Gerade aufgrund der Tatsache, dass Christians Buch ein Rezeptbuch ist, ist es von großer Wichtigkeit immer wieder Meinungen von Unabhängigen zu suchen und mehrere Feedbackschleifen in den Prozess der Bucherstellung zu integrieren.

Einzelgänger oder Joint-Venture Partner?

Auch durch die Zusammenarbeit mit einem Verlag, der sich auf die Nische der Infotainmentbücher spezialisiert hat, konnte auf Expertenwissen zurückgegriffen werden und der Prozess weitergehend optimiert werden.

Aber nicht nur beim Marketing  und der Produktion wurde mit Jointventurepartnern zusammengearbeitet, sondern auch die Rezepte wurden zusammen mit einem Starkoch erarbeitet und verfeinert, sodass das Endprodukt enorm hochwertig ist.

Christians Tipp ist es also Joint-Venture Partner zu suchen, die langjährige Erfahrung in ihrem Bereich haben und auch zu den Besten in ihrem Bereich gehören. Wie du diese finden kannst, und sie dazu bringst mit dir zusammenzuarbeiten erfährst du in diesem Video.

Dauer und Timeline bis zum Launch

Von der Idee bis zum Launch selbst ist in Christians Fall ziemlich genau ein Jahr vergangen. Natürlich sei es von mehreren Faktoren abhängig wie zum Beispiel der Größe des Buchs, aber mit einem Jahr solle man rechnen.

Auch wenn aufgrund des geringen Angebots an veganen Lupinenrezepten sehr wenig Konkurrenz gab, ist die Markt- und Konkurrenzanalyse ein wichtiger Schritt um sich auch abgrenzen zu können und ein besseres Produkt zu schaffen.

Shortcuts gibt es laut Christian wenige. Besonderen Fokus und Betonung legt er jedoch auf die Wahl eines verlässlichen Kooperationspartners, der nicht nur professionell, sondern auch menschlich auf einer ähnlichen Ebene ist, weil eine Zusammenarbeit über eine längere Zeitspanne von Nöten ist.

Auch beim Marketing hat er sich an diejenigen gehalten, die es schon erfolgreich vorgemacht haben. Ein Name der im Interview immer wieder gefallen ist, ist der Name Tim Ferriss, der einen Blueprint für den Launch eines Buchs ausgearbeitet hat. Wie er 1.350.000 Bücher in kurzer Zeit verkauft hat erfährst du in diesem Video:

Robert Kiyosaki (Author des Buchs Rich Dad- Poor Dad) erzählt von einem Zeitpunkt, an dem er von einer japanischen Schriftstellerin interviewt wurde. Diese war eine enorm talentierter Schriftstellerin und hatte bereits mehrere Bücher verfasst, die jedoch nie zu Bestsellern wurden.

Robert stellte ihr die Frage, warum sie nicht lerne zu verkaufen sagte, sie, dass sie den Verkauf hasse und nicht eine dieser Personen sein wolle.
Robert Kiyosaki sagte: “There’s a reason why I’m a best-selling author instead of a best-written author.”

Seine Aussage spricht Bände. Es ist möglich das beste Buch der Welt zu schreiben, aber wenn niemand davon erfährt und niemand es kauft, warum sollte es dann überhaupt geschrieben werden?

Die größten Säulen im Buch-Marketing

Christian räumt der Unterstützung seines Launchteams große Verdienste am Erfolg seines Buches ein. Aus Erfahrung spricht er von einer Größe von 50-200 Leuten, was eine gute Größe zu sein scheint.

Dieses Team besteht beispielsweise aus einer Reihe von Influencern, interessierten Fans, Promotern und Affilliates, die alle gemeinsam in einer Facebookgruppe versammelt werden.

Diese haben in enger Zusammenarbeit Teil am Prozess,bekommen vorab Content und Hilfe und sogar ggf. ein kostenloses Exemplar zugeschickt. Christian folgt ganz klar dem Reziprozitätsprinzip, das Gary Vaynerchuck zu predigen pflegt. Er gibt den Followern viele kostenlose Inhalte um eines Tages um einen Gefallen zu bitten.

Dieser Gefallen besteht in der Bitte um Hilfe am Tag des Launches. Gerade dieser Tag ist besonders wichtig wegen des Amazon Algorithmus, der prinzipiell durch Verkäufe gesteuert ist. Wenn also die Launchgruppe dafür sorgt, dass das Buch am Tag des Launch fleißig geteilt, gekauft und bewertet wird, schießt auch das organische Ranking in die Höhe.

Buch-Marketing auf Amazon fokussieren

Laut Christians Aussagen sind seine Marktingmaßnahmen sehr fixiert auf den Amazonmarktplatz gewesen, weil sich auch die Offlinebuchhandlungen stark nach der Amazonbestsellerliste richten.

Aber eine Facebookgruppe allein reicht nicht um ein Buch zu einem Bestseller zu machen. Christian hat eine Vielzahl von Kanälen bedient. Er bediente sich seines Newsletters, Podcasts, Blogs , benutzte Facebook live um mit seinen Kunden zu kommunizieren und wendete sich an andere Influencer, für die er Gastbeiträge schrieb und Mehrwert lieferte.

Influencer Marketing

Extrem effektiv war auch die Unterstützung der Zielgruppenbesitzpartner deren Posts zum Teil große Wellen schlugen und einige Verkäufe generierten.

Facebook Marketing für Autoren

Facebookwerbeanzeigen sind momentan in aller Munde. Zurecht- besonders wenn sie hochwertig produziert sind. Besonders ist bei der Verwendung von Videowerbeanzeigen zu beachten, dass sie nativ eingebettet werden. Aufgrund der Konkurrenz zwischen Google und Facebook, straft Facebook auch rigoros Videos der Tochterfirma YouTube ab. Es ist grob fahrlässig in einer Werbeanzeige einen YouTube-Link einzubetten.

Sieh dir hier bei Interesse meine Playlist über Facebookmarketing an, in der alles Schritt für Schritt erklärt wird:

https://www.youtube.com/watch?v=UP7lrGDHPwE&list=PLXVl9bny4vHokLFTzIcHxo7n2_supiJPd

P.S.: So vermeidest du die 5 größten Fehler im Facebookmarketing (Podcast).

Verlag vs. Selfpublishing

Die Intention hinter der Buchveröffentlichung durch den Verlag war es nicht primär Geld damit einzuspielen, sondern vom Reputationsübertrag des Verlags zu profitieren. Auch heute noch ist der Vertrauen in die Verläge sehr groß, sodass die Veröffentlichung in einem Verlag für Erstautoren ein hervorragende Positionierungsmöglichkeit ist.

Beim Veröffentlichen im eigenen Verlag ist die Marge deutlich höher, aber auch gleichermaßen mit mehr Aufwand verbunden als beim Verlag.

Laut Christians Erfahrung übernimmt der Verlag jedoch weniger Marketing, als man denkt. Das Marketing sollte also nicht auf den Verlag abgewälzt werden, sondern in die eigenen Hand genommen werden. Jedoch hat der Verlag überdurchschnittlich gute Kontakte zur Presse, wodurch sich weitere Möglichkeiten eröffnen, die sonst vermutlich verschlossen bleiben.

Wenn du dir das “Endprodukt” mal genau ansehen möchtest findest du hier Christians erstes Buch:

There are currently no comments.