10 unverzichtbare, kostenlose WordPressplugins für Unternehmer

WordPress ist eine der zentralen Anlaufstellen für Unternehmer, um eine Online-Präsenz für sein Unternehmen aufzubauen und bietet durch die einfache Bedienung eine gute Möglichkeit auch ohne Programmierkenntnisse konvertierende, gut aussehende Webseiten zu erstellen.

Besonders die Pluginfunktion erleichtert es für jeden Umstand und jedes Bedürfnis das beste WordPressplugin zu finden. Doch es gibt so viele WordPressplugins, dass es manchmal gar nicht so einfach ist, die relevanten Plugins aus diesem Meer an möglichen WordPressplugins herauszufiltern.

Welches ist wirklich nützlich und welches ist vielleicht eher Ballast, der deine Seite langsamer macht oder vielleicht sogar komplett zum crashen bringt. Deswegen findest du hier in diesem Beitrag die 10 besten und kostenfreien WordPressplugins übersichtlich zusammengefasst.

Diese 10 Plugins, die nebenbei auch noch kostenfrei sind, werden von mir bei jeder neuen Seite, die ich bei WordPress aufsetze, noch vor der Erstellung installiert, sodass ich dafür extra eine Checkliste angefertigt habe, die ich mit dir teilen will.

#1 Die besten WordPressplugins- Yoast SEO


Das erste Plugin nennt sich Yoast SEO und sorgt dafür, dass die die Suchmaschinenoptimierung einfacher gemacht wird, sodass du mehr Besucher über Suchmaschinen (wie z.B. Google) bekommst. Indem du mithilfe von Yoast SEO deine Seite so gestalten kannst, wie Suchmaschinen sie gerne hätten, macht es dir also wirklich einfach deine Seiten genauso zu gestalten, dass es perfekt vom Googlealgorithmus eingelesen werden kann und als Folge dessen dafür sorgt, dass deine Webseite weiter
oben in den Suchergebnissen auftaucht.

Bei Yoast SEO hast du jederzeit einen Überblick darüber, wie gut deine Beiträge bereits optimiert und wo deine Seite noch Verbesserungspotenzial hat.

#2 Die besten WordPressplugins – Autoptimize

Das nächste WordPressplugins, was ich euch zeigen möchte, nennt sich Autoptimize. Dieses Tool hat die zentrale Aufgabe deine Website zu beschleunigen. Denn es gibt nichts Nerviges als eine langsame Webseite, die jeden Besucher verschreckt. Der Nutzer wird wohl kaum bei dir kaufen, wenn deine Seite zu lange lädt – besonders wenn die Website vom Handy aus aufgerufen wird.

So verpasst du durch eine langsame Website die Chance einen Interessenten zum Kunden zu machen. 5 Sekunden zur Installation können dir unter Umständen eine Reihe von langjährigen Kunden sichern. Außerdem hat die Ladegeschwindigkeit einen immer größeren Einfluss auf deine Positionen in den Suchergebnissen, weshalb die Optimierung der Ladezeit ein wichtiger Bestandteil des Onpage SEO sind.

#3 Die besten WordPressplugins – TinyPNG (Compress jpeg & png images)

Es gibt es jedoch noch ein paar weitere Stellschrauben, um deine Website wirklich schnell zu machen. Die nächste Stellschraube, an der du drehen kannst, nennt sich TinyPNG. Dieses WordPressplugin hat die Aufgabe alle Bilder, die hochgeladen werden, ohne Einbuße bei der Bildqualität zu komprimieren.

Die Folge ist, dass das Bild weniger Speicherplatz braucht, was auch wieder zu einer deutlich schnelleren Ladezeit und damit auch wieder zu besseren Rankings bei den Suchmaschinen führt.

#4 Die besten WordPressplugins – Updraft Plus / ManageWP

Das vierte unter den WordPressplugins, was ich euch vorstellen möchte, ist zur Sicherheit bzw. zum Backup deiner Daten gedacht. Dieses Plug-in nennt sich Updraft Plus und hat die zentrale Aufgabe, bevor du zum Beispiel ein Update machst, automatisiert eine Sicherungskopie zu erstellen.

So sind deine wichtigen Daten auch bei größeren Änderungen sicher. Wenn du kein Programmierprofi bist, dann ist dieses Plug-in sehr nützlich und hat mich schon einige Male gerettet.

#5 Die besten WordPressplugins- Broken Link Checker


Das fünfte der 10 besten WordPressplugins ist der so genannte Broken Link Checker, der genau das tut, was der Name sagt. Es überprüft es deine Seite permanent nach Links die nicht mehr funktionieren und allgemein defekt sind.

Ein nicht funktionierender Link auf einer Landingpage kann unter Umständen teuer zu stehen kommen und viel Umsatz kosten. Sollte das Plugin einen fehlerhaften Link entdecken erhältst Du direkt eine Benachrichtigung per E-Mail

#6 Die besten WordPressplugins – SI Captcha Antispam

Mehr Sicherheit gegenüber Spammern bzw. beziehungsweise Leuten, die zum Beispiel mithilfe einer Brute Force Attacke versuchen auf deine Website zuzugreifen liefert das Plug-in namens SI Captcha Antispam. Mithilfe einer einfachen Captcha Bestätigung prüft dieses WordPressplugin, ob es sich um einen echten Menschen handelt und schützt deine Webseite damit vor äußeren Angriffen.

#7 Die besten WordPressplugins – Antispam Bee

Das siebte WordPressplugin erfüllt einen ähnlichen Zweck. Der Unterschied ist jedoch, dass Antispam bee eher dafür beschaffen ist, um Spamkommentare herauszufiltern und so die Seriösität der Kommentarsektion zu wahren, sodass derartige Spamkommentare nicht manuell rausgeworfen müssen.

#8 Die besten WordPressplugins – Contact Form 7

Das nächste WordPressplugin, das ich mit dir teilen möchte, nennt sich Contact Form 7 und gehört in die Kategorie der Standardplugins, da es ca von 70 Prozent der Webhoster verwendet wird. Mit diesem Plug-in ist es möglich in kürzester Zeit personalisierte Kontaktformulare zu erstellen.

#9 Die besten WordPressplugins – Sumo.com


Das neunte Plugin ist nicht nur ein Plug-in sondern ein Multifunktionstool. Mit dem Tool kannst du zum Beispiel auf der Seite Share Buttons einfügen, Artikel per E-Mail an andere Leute verschicken, in Evernote speichern, Pop-ups zum Sammeln von E-mail-Adressen einsammeln uvm. Kurz gesagt: Es hilft dir dabei, mehr Besucher für deine Seite zu bekommen.

Das Tool ist ebenfalls komplett kostenfrei und so umfangreich, dass man einen eigenen Beitrag dafür erstellen könnte – definitiv eines der Standardtools, das bei keinem Projekt fehlen darf.

#10 Die besten WordPressplugins- Google Analytics Dashboard für WP

Das zehnte WordPressplugin ist für uns Unternehmer besonders relevant, um die Besucherströme zu messen – Google Analytics. Nur das, was gemessen wird, wird verbessert. Mithilfe dieses Plug-ins kann man sich sein Google Analytics Dashboard einfach auf die Startseite holen und schon beim Login gleich den groben Überblick über die Benutzerzahlen und deren Absprungrate zu haben.

Viel Spaß beim Installieren und Umsetzen. Haben wir ein Plugin vergessen? Schreib es in die Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*