Commerzbank Geschäftskonto

Commerzbank Geschäftskonto – Erfahrungen, Gebühren & mehr (2023)

Geschäftskonto Vergleich
1.0
(1)

Das Commerzbank Geschäftskonto ist in drei verschiedenen Modellen erhältlich, die sich hinsichtlich ihres Preises und Funktionsumfangs unterscheiden. Dieser Beitrag hat den Anspruch, dir die Unterschiede zwischen den Commerzbank Geschäftskonten näher zu bringen und die Vor-und Nachteile zu erörtern.

In diesem Beitrag prüfen wir das Commerzbank Geschäftskonto anhand einiger wichtiger Kriterien und sagen dir, ob das Geschäftskonto der Commerzbank für dich und dein Unternehmen geeignet ist.

COMMERZBANK PREISE – DIE GEBÜHRENSTRUKTUR

Die Commerzbank bietet drei verschiedene Geschäftskonto-Modelle an:

Klassik
12,90 €
Jetzt testen!
  • Für alle Rechtsformen (z.B. Gewerbetreibende, Selbstständige, Freiberufler, GmbH, AG, UG, OHG, GmbH und Co KG, KG, Ltd.)
  • 10 Beleglose Buchungen pro Monat frei, danach 0,20 € pro Buchung
  • 2,50 € pro beleghafter Buchung
  • 1 Girokarte
  • Kreditkarte: 79,90 € pro Jahr oder 5,90 € pro Monat
  • 2,50 € pro Bargeldabhebung
  • Digitale Umsatzinformationen: 11 € pro Monat
  • Elektronischer Zahlungsverkehr: 6 € pro Monat
Premium (Gründerangebot)
ab 17,90 €
Zum Gründerangebot
  • für Unternehmen in Gründung oder unter 3 Jahre Jahre
  • 50 Beleglose Buchungen pro Monat frei, danach 0,15 € pro Buchung
  • 2,50 € pro beleghafter Buchung
  • 1 Girokarte inkl.
  • 1 Kreditkarte inkl.
  • 2,50 € pro Bargeldabhebung
  • Digitale Umsatzinformationen: inklusiv (für max. 5 Konten)
  • Elektronischer Zahlungsverkehr: inklusiv
  • Premium
    29,90 €
    Jetzt testen!
  • Für alle Rechtsformen (z.B. Gewerbetreibende, Selbstständige, Freiberufler, GmbH, AG, UG, OHG, GmbH und Co KG, KG, Ltd.)
  • 50 Beleglose Buchungen pro Monat frei, danach 0,15 € pro Buchung
  • 2,50 € pro beleghafter Buchung
  • 1 Girokarte inkl.
  • 1 Kreditkarte inkl.
  • 2,50 € pro Bargeldabhebung
  • Digitale Umsatzinformationen: inklusiv (für max. 5 Konten)
  • Elektronischer Zahlungsverkehr: inklusiv
  • Das Commerzbank Geschäftskonto Klassik

    Das Commerzbank Geschäftskonto Klassik ist für 12,90 Euro pro Monat erhältlich (die ersten 6 Monate sogar für 0 Euro).

    Es richtet sich an Unternehmen, die einen geringen Grundpreis haben wollen, aber bei Bedarf noch individuelle Leistungen hinzubuchen wollen. Dieses Geschäftskonto ist eher geeignet für Selbstständige, Freiberufler und Unternehmen mit geringem Buchungsvolumen.

    Das Commerzbank Geschäftskonto: Gründerangebot

    Das Commerzbank Geschäftskonto „Gründerangebot“ richtet sich an Unternehmen in Gründung oder an Unternehmen, die jünger als 3 Jahre alt sind.

    Der Anspruch der Commerzbank ist, Gründer und junge Unternehmer als Partner zu begleiten. Der Grundpreis in den ersten 2 Jahren beträgt 17,90 Euro pro Monat und erhöht sich danach auf 29,90 Euro pro Monat.

    Das Commerzbank Geschäftskonto Premium

    Das Commerzbank Geschäftskonto Premium hat etablierte Unternehmen als Zielgruppe. Mit einem Grundpreis von 29,90 Euro pro Monat bietet es ein umfangreiches Angebot, aber ist nicht ganz günstig.

    Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen den Geschäftskonten bei der Commerzbank

    Die Kosten für Auslandsüberweisungen variieren je nach Tarif. Im Tarif Klassik sind 10 Überweisungen pro Monat innerhalb des SEPA-Raumes kostenlos. Jede weitere kostet 0,20 Euro. 

    Beim Premium Geschäftskonto der Commerzbank sind 50 Überweisungen pro Monat frei. Danach kostet jede Überweisung jeweils 0,15 Euro.

    Unabhängig von der Variante des Geschäftskontos belaufen sich die Kosten für beleghafte Aufträge im SEPA-Raum auf 2,50 Euro.

    Außerhalb des SEPA-Raumes kann man schon mit Gebühren von 10 Euro rechnen.

    Hinzukommen, können verschiedene Gebühren für Zahlungsaufträge, Barein- und -auszahlungen und weitere Kreditkarten.

    Bargeld kann an Automaten der Cash Group kostenpflichtig für 2,50 Euro pro Aktion abgeholt werden. Für Fremdwährungskontos fallen bei allen Kontomodellen 9,90 Euro monatlich fällig.

    SERVICE & SUPPORT

    Commerzbank Geschäftskonto Erfahrungen

    Du hast verschiedene Möglichkeiten, die Commerzbank bei Fragen und Problemen zu kontaktieren. Darunter zählt die Option einen Videochat oder Audiochat zu nutzen, in der Filiale oder am Telefon mit einem Mitarbeiter zu sprechen oder über das Online-Kontaktformular eine Nachricht zu senden. Wenn du einen Termin in einer Filiale möchtest, kannst du ihn online oder per Telefon vereinbaren.

    Die Beratungs-Hotline hat 24 Stunden für Geschäftskunden der Commerzbank geöffnet und ist unter der Telefonnummer 069 98 66 09 66 erreichbar.

    Kontowechselservice

    Die Commerzbank macht den Kontowechsel entweder am PC oder über eine App einfach und kostenlos. Dazu meldest du dich mit den Zugangsdaten der bisherigen Hausbank an.  Daraufhin werden aus den Umsätzen der vergangenen Monate die Daueraufträge ermittelt.

    Du musst dann nur noch entscheiden, welche der Zahlungspartner Informationen über die neue Bankverbindung erhalten sollen. Nach der hinterlegten Unterschrift wird der Kontowechsel schnell und kostenlos vollzogen.

    ZAHLUNGSMITTEL

    Das Geschäftskonto bei der Commerzbank bietet eine Reihe von Zahlungsmitteln an. Zum einen ist die Bezahlung über die Commerzbank Girocard möglich, für die 10,00 Euro pro Jahr anfallen. Zusätzliche Kosten kommen bei Bargeldtransaktionen auf dich zu.

    Eine Kreditkarte bekommst du bei allen 3 Kontomodellen der Commerzbank. Während diese bei dem Gründerangebot und Premium Modell inklusive ist, musst du beim Klassik Geschäftskonto dafür zahlen. Voraussetzungen für die Kreditkarte sind eine ausreichende Bonität und die Volljährigkeit.

    Commerzbank Kreditkarte Girokarte

    Bargeldzugang

    Barauszahlungen an den Automaten der sogenannten Cash Group (dazu zählen die Commerzbank, Postbank Deutsche Bank, Postbank usw.) kosten mit der Girocard einen Euro pro Transaktion. 

    An Automaten, die nicht zur Cash Group gehören, wird eine Gebühr in Höhe von 1,00 % (aber mindestens 5,98 €) fällig. Wenn du auf das Klassik Geschäftskonto zurückgreifst, zahlst du für Barauszahlungen mit der MasterCard 1,95 % ( mindestens 5,98 €).

    Mittlerweile bietet die Commerzbank günstige Konditionen für Bargeldeinzahlungen mit einer Pauschale. Während viele Banken mittlerweile %-gebühr auf den Einzahlbetrag berechnen, bietet die Coba nur 2,50€ pro Einzahlung – einige Einzahlungen sind kostenfrei, je nach gewähltem Modell.

    INTEGRATIONEN & ANBINDUNGEN

    Ein Geschäftskoto verfolgt den Zweck das Online Banking eines Unternehmers und Selbstständigen zu vereinfachen. Daher ist es auch interessant sich die Anbindungen und die Integrationen des Commerzbank Geschäftskontos anzusehen.

    Online Banking über Banking-App der Commerzbank

    Eine wichtige Anbindung ist die zur Banking-App. Die Banking-App der Commerzbank ist leicht zu bedienen und soll die Filialbank auf digitaler Ebene repräsentieren. Per App hast du die Möglichkeit, einem Mitarbeiter der Bank Fragen zu stellen.

    Zu den Grundfunktionen der App gehören die Finanzübersicht, die Möglichkeit, Überweisungen zu tätigen, Kartenumsätze und Depotstände einzusehen und die Geldautomatensuche. 

    Zahlungen können per photoTAN durchgeführt werden.

    CashRadar Liquiditätsmanager

    Der CashRadar Liquiditätsmanager der Commerzbank erlaubt dir eine Liquiditätsvorschau. Dabei können auch Zweitkonten einbezogen werden. So stellst du als Unternehmer und Selbstständiger sicher, dass du jederzeit Zahlungsfähigkeit besitzt.

    Apple Pay und Google Pay

    Diese Zahlungsanbieter Apple Pay und Google Pay kannst du ebenfalls mit dem Commerzbank-Geschäftskonto verknüpfen.

    Kooperationspartner

    Zum Teil bietet die Commerzbank Angebote von relevanten Kooperationspartner zu günstigeren Preisen an. Hier ließe sich beispielsweise das Buchhaltungs- und Rechnungsprogramm Lexoffice nennen.

    Ebics Schnittstelle

    Auch die Ebics Schnittstelle soll an dieser Stellen nicht unerwähnt bleiben. Sie wird verwendet um Transaktionsdaten sicher zu anderen Diensten zu übermitteln- zum Beispiel Datev -➝ stabile und kostenfreie Schnittstelle mit hoher Zuverlässigkeit. Das ist definitiv ein Pluspunkt gegenüber vielen Neobanken, die über HBCI Pin/Tan Verfahren laufen.

    RECHTSFORMEN

    Das Geschäftskonto der Commerzbank wird grundsätzlich für fast jede Rechtsform angeboten – egal ob GmbH, AG, OHG, Freiberufler, Gewerbetreibende oder weitere Unternehmensformen. Selbst als UG und eine Ltd. kannst du bei der Commerzbank ein Konto eröffnen, was nicht bei jeder Bank gegeben ist.

    Obwohl du mit nahezu jeder Rechtsform ein Geschäftskonto bei der Commerzbank eröffnen kannst, ist es nicht für alle Unternehmensformen geeignet. Besonders lohnt sich das Geschäftskonto der Commerzbank erst bei Geschäftsmodellen mit Bargeldanteil.

    Beim Premium Geschäftskonto der Commerzbank sind die ersten fünf Ein- und Auszahlungen pro Monat kostenlos. Dies geht aber mit einem höheren Grundtarif einher.

    VOR-UND NACHTEILE BEIM GESCHÄFTSKONTO BEI DER COMMERZBANK

    Die Frage, welches Geschäftskonto für dich am besten geeignet ist, kann nicht pauschal beantwortet werden. Es hängt immer von den Details und Anforderungen deines Unternehmens ab.

    Es kann allerdings helfen, einige Vorteile und Nachteile abzuwägen.

    VorteileNachteile
    bei Bedarf: Beratung und Service in der Filiale
    höhere Grundpreise bei höheren Kontomodellen
    Interessant für Geschäftsmodelle mit BargeldanteilBargeldeinzahlung und Bargeldauszahlung am Bankschalter ist vergleichsweise teuer
    Finanzierungen möglich
    für alle Rechtsformen geeignet

    Zusatzfunktionen zur Liquiditätsplanung & Cash Radar als Analyse-Tool
    je nach Konto: kostenlose beleglose Zahlungsaufträge
    Ebics Schnittstelle

    COMMERZBANK GESCHÄFTSKONTO ERFAHRUNGEN – FAZIT

    Das Geschäftskonto bei der Commerzbank ist verglichen mit einigen anderen Geschäftskonten etwas teurer. Kleingewerbetreibende oder Freiberufler, die die Gesamtkosten niedrig halten wollen, werden mit Alternativen wahrscheinlich besser bedient sein.

    Unternehmer, die allerdings eine Bank mit Service und Beratung suchen und eventuell sogar Finanzierungen vornehmen wollen, können bei der Commerzbank eine gute Lösung für ihr Geschäftskonto finden. Äußerst interessant sind die Konten der Commerzbank für Geschäftsmodelle mit Bargeldanteil.

    Auch das große Filialnetz der Commerzbank kann für Unternehmen, die auf Bargeld angewiesen sind ( z.B. im Einzelhandel) von Vorteil sein. Zwar sind die monatlichen Grundgebühren je nach Tarif etwas höher, aber auch der große Funktionsumfang, die persönliche Kundenbetreuung und die hilfreichen Programme zur Finanzanalyse sind überzeugende Vorteile des Commerzbank Geschäftskontos.

    Es kommt also bei der Entscheidung für dein Geschäftskonto auf deine Bedürfnisse und die Bedürfnisse deines Unternehmens an. Hier kannst du verschiedene Geschäftskonten miteinander vergleichen und herausfinden, welches am besten für dich geeignet ist.

    FAQ – Häufig gestellte Fragen zum Geschäftskonto der Commerzbank

    Commerzbank Geschäftskonto Erfahrungen

    Im FAQ haben wir häufige Fragen zum Geschäftskonto der Commerzbank gesammelt: 

    Was ist ein Commerzbank Geschäftskonto?

    Ein Commerzbank Geschäftskonto ist ein Bankkonto, das speziell für die Bedürfnisse von Unternehmen entwickelt wurde. Es bietet eine Vielzahl von Finanzdienstleistungen und -funktionen, die darauf abzielen, die finanziellen Transaktionen und den Betrieb eines Unternehmens zu erleichtern.

    Welche Arten von Geschäftskonten bietet die Commerzbank an?

    Die Commerzbank bietet verschiedene Arten von Geschäftskonten an, darunter Basiskonten wie das Klassik Konto (ab 12,90 Euro pro Monat), Konten für Gründer (ab 17,90 Euro pro Monat) mittelständische Unternehmen und Großunternehmen (Premium ab 29,90 Euro pro Monat). Jede Art von Konto hat unterschiedliche Funktionen und Gebühren, die auf die spezifischen Bedürfnisse des Unternehmens zugeschnitten sind.

    Wie kann ich das Businesskonto bei der Commerzbank eröffnen?

    Nachdem du dich für eines der drei Modelle entschieden hast, kannst du das Konto digital eröffnen. Alternativ kannst du natürlich auch eine der Filialen nutzen. Danach gehst du, wie folgt, vor:

    1) Antragsformular ausfüllen

    2) ggf. Neukundenbonus sichern

    3) Eingaben absenden

    4) Commerzbank VideoIdent-App nutzen

    5) Legitimation per Videochat mit dem Personalausweis  

    6) Weitere Unterlagen werden per Post zugestellt

    Ist es bei der Commerzbank möglich, trotz SCHUFA- Eintrag ein Geschäftskonto eröffnen?

    Meist wird der Antrag auf ein Geschäftskonto abgelehnt, wenn ein SCHUFA-Eintrag vorliegt. Manchmal kann der Antrag aber in einem persönlichen Gespräch geprüft werden.

    Gibt es bei der Commerzbank eine Möglichkeit für einen Dispokredit?

    Ein klassischer Dispokredit wird von der Commerzbank nicht angeboten. Allerdings gibt es andere Möglichkeiten, Liquidität zu sichern. Meist wird es mit einem Kontokorrent-Kredit gelöst.

    Der Kredit, sobald er einmal eingerichtet ist, kann flexibel genutzt werden, sodass Zinsen nur auf genutzte Gelder anfallen.

    Gibt es ein kostenloses Firmenkonto bei der Commerzbank?

    Nein, ein kostenloses Geschäftskonto wird bei der Commerzbank nicht angeboten.

    Welche Dienstleistungen und Funktionen sind in einem Commerzbank Geschäftskonto enthalten?

    Ein Commerzbank Geschäftskonto bietet eine Vielzahl von Dienstleistungen und Funktionen, darunter:

  • Online-Banking für den bequemen Zugriff auf Kontoinformationen und Transaktionen
  • Zahlungsverkehr für Überweisungen, Lastschriften und Daueraufträge
  • Kreditkarten für Geschäftsausgaben und Mitarbeiter
  • Kontoführung in verschiedenen Währungen für internationale Geschäfte
  • Finanzmanagementtools zur Verfolgung von Einnahmen und Ausgaben
  • Beratungsdienste für Finanzplanung und -optimierung
  •  

     

     

    COMMERZBANK - KLASSIK Erfahrungen

    Herausragend0%
    Sehr gut0%
    Durchschnittlich0%
    Schlecht0%
    Furchtbar100%

    Neue Service Automaten 2023

    2. April 2023

    Die INBAN wird nicht mehr in vierer Gruppen angezeigt und damit wird die Eingabe-Überprüfung extrem erschwert!

    Dazu die erheblich zu geringe Schriftgröße / Kotrast!

    Wie konnten nur die über Jahrzehnte gemachte Automaten-Erfahrungen so verloren gehen ???

    Niemandem ist das aufgefallen? Unvorstellbar!

    Wie ist es möglich, dass die Commerzbank so oberflächlich und unkritisch mit ihren Kunden umgeht!

    Denn kundenunfreundlicher geht es fast nicht mehr! Wollen Sie uns loswerden?

    Da überlege ich ernsthaft ob ich noch bei der richtigen Bank bin!

    Fred Schlese

    Eigene Bewertung hinterlassen