American Express Business Platinum Erfahrungen – Alle Vor- und Nachteile für Selbstständige und Unternehmer

Firmenkreditkarten Vergleich 2022 - Die 12 besten Anbieter im Test!
5.0
Rated 5 out of 5
(1)

Fazit der Redaktion

  • Gesamt 90%
  • Banking 95%
  • Preisstruktur 75%
  • Integrationen 90%
  • Funktionen 95%
  • Service & Support 100%
  • Usability & Design 90%

Ohne Zweifel bietet die Business Platinum Card das umfangreichste Kreditkartenangebot für Selbstständige und Unternehmer in Deutschland. Wie im Zwischenfazit zusammengefasst sind die Vorzüge für uns Karteninhaber unfassbar groß, und die Jahresgebühr kann in kürzester Zeit wieder eingespielt werden – falls man die Kreditkarte wirklich nutzt und hin und wieder verreist. Wer allerdings größtenteils in einer Fremdwährung zahlt, sollte sich zumindest dafür eine weitere Kreditkarte ins Portemonnaie stecken. Das lange Zahlungsziel ist für Firmen sehr interessant und hilft bei der Optimierung des Cashflows.

Die Möglichkeiten mit dem Membership Rewards Punkten sind sehr vielfältig und können einen großen finanziellen Wert bedeuten. Wer allerdings nur Punkte und Meilen sammeln möchte, könnte auch zur American Express Business Gold greifen.

Dann entgehen einem allerdings die umfangreichen Versicherungsleistungen, die auch den Business Gold Zusatzkarteninhabern privat und geschäftlich bei der Platinum Card zukommen würden. Einige Versicherungsleistungen, wie die Reisekomfort Versicherung sind nett zu haben, wären aber für viele Nutzer sicherlich nicht zwingend erforderlich.

Wir empfehlen das Flagschiff unter den Kreditkarten für Geschäftsleute für alle, welche die unten genannten Voraussetzungen erfüllen. Nicht nur eure Firma und eure Mitarbeiter werden deutlich profitieren, sondern auch zukünftige Reisen der Karteninhaber werden deutlich angenehmer – win-win!

  • 58 Tage Zahlungsziel
  • Umfangreiches Versicherungspaket
  • Cashback durch Membership Rewards Punkte
  • Zugang zu 1.100+ Airport Lounges
  • Premium-Status bei Hotels & Mietwagen
  • 600€ Reise- & Technologieguthaben pro Jahr

Die American Express Business Platinum Karte ist der Platzhirsch unter den Firmenkreditkarten. Sie ist die leistungsstärkste Kreditkarte des etablierten Anbieters und bietet zahlreiche Vorteile für ihre Besitzer: Neben zusätzlicher Liquidität für das Unternehmen profitieren sie (auch privat) von zahlreichen Statusvorteilen bei Hotels & Mietwagenpartnern, 600€ Reise- und Technologieguthaben pro Jahr, kostenfreiem Loungezugang, einem umfangreichen Versicherungspaket und einem sehr flexiblen Cashback-System – mehr Details zu allen Vorteilen findest du weiter unten.

In diesem Artikel findest du unsere Erfahrungen mit der Amex Business Platinum Card in der Praxis, nachdem wir einen hohen sechsstelligen Betrag damit umgesetzt haben. Selbstverständlich zeigen wir dir nicht nur wie du die Vorteile für dich und deine Firma nutzen kannst, sondern auch welche Nachteile die Business Karte aus Metall in der Praxis hat.

Die Vorteile im Überblick

  • 50.000 Membership Rewards Punkte Willkommensbonus über diesen Link
  • Zusätzliche Liquidität durch bis zu 58 Tage verlängertes Zahlungsziel
  • 200€ Sixt Ride Guthaben pro Jahr
  • 200€ Dell technologies Guthaben pro Jahr
  • 200€ Reiseguthaben pro Jahr (für Flüge, Hotels etc.)
  • Kostenloser Lounge Zugang für 4 Personen an mehr als 1.100 Flughäfen
  • Umfangreiches Versicherungspaket ohne Selbstbehalt
  • Upgrades, Frühstück und diverse Statusvorteile in Hotels
  • Vielseitig wertvolle Punkte mit jedem Euro Kartenumsatz sammeln
  • Bis zu 98 kostenfreie Zusatzkarten für Mitarbeiter oder Partner

Da es sich bei der Amex Business Platinum Card um die Variante für Freiberufler, Selbstständige und Unternehmer handelt stellen wir dir nachfolgend unsere Erfahrungen und Vorteile für genau diese Zielgruppe vor.

Du schaust lieber Videos als zu lesen? Den Artikel haben wir dir in diesem Video zusammengefasst:

Die Vorteile der Amex Business Platinum Card im Detail

Die große Beliebtheit der Amex Platinum Karte ist unserer Meinung nach darauf zurückzuführen, dass keine andere Kreditkarte für Unternehmen für eine einmalige Jahresgebühr so viel Leistung liefert. Diese hohe Leistung steht aber nicht nur dem Geschäftsführer zur Verfügung:

Durch die hohe Anzahl der Zusatzkarten zahlt das Unternehmen nur einmal, man erhält jedoch (auf Wunsch) kostenfrei dazu

  • eine weitere Business Platinum Card für einen Zusatzkarteninhaber
  • 2 weitere private Amex Platinum Karten aus Metall
  • Bis zu 98 American Express Business Gold Karten für Mitarbeiter

Somit profitieren noch mindestens eine weitere Person von den Vorzügen der Karte aus Metall, und dies im geschäftlichen und privaten Bereich. Die Mitarbeiter erhalten mit ihrer Amex Business Gold Card übrigens auch das gleiche umfangreiche Versicherungspaket wie die Inhaber der Platinum Karten.

Die Vorteile für das Unternehmen sehen wir im Schwerpunkt aber nicht nur im Versicherungspaket, sondern vor allem in der zusätzlichen Liquidität.

Riesiger Liquiditätsvorteil mit der Amex Business Platinum

American Express ist nicht nur bekannt für Kreditkarten für Geschäftsleute, sondern vor allem für hohe Verfügungsrahmen (sog. „Limits“).

Eine Kreditkarte ist für Unternehmen eine unkomplizierte Möglichkeit, um zusätzliche Liquidität zu erhalten, da einem der Anbieter in der Regel einen Verfügungsrahmen gewährt, den man so weit wie notwendig ausschöpfen kann. Im Normalfall kann das Unternehmen mit der Karte für 30 Tage Zahlungen tätigen bis dann gesammelt abgerechnet wird. Nach Erstellung der Sammelrechnung muss man diese üblicherweise sofort voll ausgleichen, um die Karte weiterhin nutzen zu können.

Die American Express Business Platinum hat ein um 28 Tage verlängertes Zahlungsziel. Das bedeutet, dass man erst 28 Tage nach der Sammelrechnung zahlen muss. Somit muss man einige Ausgaben erst 58 Tage später zahlen, was bei einigen Geschäftsmodellen einen riesigen Vorteil bietet! Üblicherweise würden für diesen Zeitraum bei einer Kontokorrent-Linie für Unternehmen Zinsen anfallen, und sehr viel Aufwand im Voraus bedeuten. Bei American Express ist diese Liquidität im Rahmen der normalen Jahresgebühr (später dazu mehr) bereits beglichen, und der Antrag verursacht minimalen Aufwand.

Wie du den American Express Kreditrahmen für dein Unternehmen bestmöglich nutzt erfährst du in diesem Video:

Soweit die Theorie, aber für welche Summen kann man die Business Karte in der Praxis nutzen?

Wie hoch ist das Limit bei der American Express Platinum Card?

Der Verfügungsrahmen („Limit“) bei American Express ist immer individuell und flexibel, niemals ein fester Wert. Das bedeutet konkret, dass du mit der Karte so viele Ausgaben wie gewünscht bezahlen kannst – Amex schreitet erst ein, wenn das Ausgabeverhalten nicht mehr zu deiner Bonität passt. Das kommt ziemlich selten vor, ist aber auch kein Problem. In diesem Fall kannst du durch eine Zwischenzahlung dein Limit zurücksetzen. Je länger du Kunde bist und zuverlässig zahlst, umso höher fällt dein Verfügungsrahmen aus.

Praxiserfahrung

Bei guter Bonität und nach kurzer Anlaufphase konnten wir in unserer 3 Jahre alten GmbH problemlos 100.000€ in einem Monat mit der American Express Business Platinum Card ausgeben.

Die Höhe des Limits kannst du im Voraus auch jederzeit prüfen, sodass es niemals zu peinlichen Momenten oder Problemen wegen abgelehnter Zahlungen kommt.

American Express Business Platinum Card - Hohe Limits sind keine Seltenheit

American Express Business Platinum Card – Hohe Limits sind bei dieser Kreditkarte keine Seltenheit

American Express Business Platinum Expense Tool – Umsätze besser überwachen & Überblick behalten

Seit Q2 2022 bietet American Express mit seinem „Expense Tool“ ein Werkzeug, um einen deutlich besseren Überblick über die Ausgabenstruktur zu bekommen. Es wurde von American Express und Findity entwickelt und unterstützt Inhaber der Business Kreditkarten bei der Übersicht und der Abrechnung von Reisekosten der Mitarbeiter.

Vor allem wer nicht nur auf den Willkommensbonus schaut, sondern mit den laufenden Geschäftsausgaben Meilen sammeln möchte, ist mit dieser Neuerung gut bedient. Um den Artikel nicht unnötig in die Länge zu ziehen, verzichten wir an dieser Stelle auf eine ausführliche Beschreibung dieser Funktion und widmen uns ihr in einem separaten Artikel.

Versicherungsleistungen der American Express Business Platinum Kreditkarte

Das umfangreiche Versicherungspaket der Business Platinum Karte wird zwar in der Außenkommunikation und von anderen Nutzern erwähnt, aber ein genauer Blick auf die enthaltenen Versicherungen lohnt sich. Gerade für Selbstständige und Unternehmer ergibt sich hier ein weiteres Sparpotenzial, da die Kosten für das Versicherungspaket vom Unternehmen (steuerwirksam) über die Jahresgebühr der Karte gezahlt werden und diese Tarife nicht privat abgeschlossen werden müssen.

Folgende Versicherungen sind bei der American Express Business Platinum enthalten:

  • Reise-Unfallversicherung
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Auslandsreise-Krankenversicherung (weltweit)
  • KFZ-Schutzbrief (europaweit)
  • Reisegepäck-Versicherung
  • Auslandsreise-Haftpflichtversicherung
  • Mietwagen-Vollkaskoversicherung
  • Einkaufsschutzversicherung bei Einbruchdiebstahl und Verspätung
  • Schutz bei unverschuldetem Missbrauch der Karte
  • 90 tägiges Rückgaberecht (Offline & Online)
  • Reisekomfort-Versicherung zum Schutz bei Gepäckverspätung oder Gepäckverlust
Versicherungsleistungen der Amex Business Platinum Karte - Vor allem auf Reisen sehr umfangreich geschützt

Umfangreiche Versicherungsleistungen der Amex Business Platinum Karte – Vor allem auf Reisen ist man sehr gut geschützt

Besonders erwähnen muss man dabei, dass die Versicherungsleistungen unabhängig vom Karteneinsatz sind. Dieser Fakt, sowie der Verzicht auf eine Selbstbeteiligung (bei allen oben genannten Versicherungen) ist ein absolutes Alleinstellungsmerkmal. In diesem Detail liegt der Hauptunterschied zur privaten American Express Platinum Card, bei der sowohl Selbstbeteiligung als auch Karteneinsatz beim Versicherungspaket Bedingung sind.

Als Kirsche auf der Sahnetorte der Versicherungsbedingungen ist zu erwähnen, dass der Geltungsbereich ungewöhnlich groß ist: Neben dem Karteninhaber ist auch der Partner, sowie im Haushalt lebende Kinder bis 25 Jahre abgesichert (wenn diese mit dem Karteninhaber reisen). Die gleichen Bedingungen gelten auch für den Zusatzkarteninhaber. Das heißt konkret: Auch für deine Mitarbeiter, egal ob diese eine Platinum Card aus Metall, oder eine der Business Gold Zusatzkarten haben. Die maximale Reisedauer ist mit 120 Tagen auch ungewöhnlich lang.

Lohnt sich das Versicherungspaket?

Betrachtet man die Tarife genauer, stellt man fest, dass die üblichen „Fallstricke“ von Kreditkarten-Versicherungen bei der Amex Business Platinum nicht zu finden sind. Die Deckungssummen sind überdurchschnittlich hoch und der Karteneinsatz ist keine Bedingung. Da bei der Business Kreditkarte auch die Selbstbeteiligung gestrichen wurde, können die enthaltenen Versicherungen tatsächlich die separat abgeschlossenen und privat gezahlten Tarife ersetzen.

Besonders relevant sind hierbei die Auslandsreise-Krankenversicherung mit weltweiter Gültigkeit, sowie die Reiserücktrittskosten-Versicherung. Sehr viel Geld lässt sich auch für das Unternehmen durch die Mietwagen Kasko Versicherung. Üblicherweise fällt bei jeder Anmietung eine gebühr für die Vollkasko Versicherung für Mietwagen an, die man dank der Karte zukünftig nicht mehr zahlen muss. Gerade bei Unternehmen mit kleinem Fuhrpark und häufigen Anmietungen gleicht diese Ersparnis die Jahresgebühr aus.

Meilen und Membership Rewards Punkte sammeln mit der Amex Business Platinum Card

Einer der wichtigsten Gründe, sich für die American Express Business Platinum zu entscheiden, ist sicherlich, dass man mit jedem Euro Kartenumsatz wertvolle Membership Rewards Punkte sammeln kann. Diese Bonuspunkte lassen sich in Meilen bei diversen Partnern umtauschen. Diese Meilen lassen sich wiederum für Reisen verwenden, entweder für Freiflüge, Mietwagen-Buchungen, Hotelaufenthalte oder Flug-Upgrades bis in die First Class! Das Membership Rewards Programm ist unter Meilensammlern sehr beliebt, da es das flexibelste Treueprogramm in unseren Breitengraden ist, und man mit den Membership Rewards Punkten sehr vielseitige Möglichkeiten hat.

Membership Rewards Punkte sammeln – Wie funktioniert das?

Über die Möglichkeit Meilen zu sammeln ließe sich sehr viel schreiben, denn die Optionen dafür sind ähnlich vielfältig wie die Möglichkeiten diese einzulösen. Daher möchten wir dir in diesem Artikel die einfachste Methode zum Meilen sammeln zeigen: Die Nutzung einer American Express Business Platinum Karte.

Die ersten Membership Rewards Punkte sammelst du mit dem Online Antrag über diesen Link. Auf der verlinkten Seite findest du die derzeit beste Aktion mit dem höchsten Eröffnungsbonus für die Business Card. Je nach Aktion sind dies zwischen 75.000 und 150.000 Membership Rewards Punkte!

Um weitere Meilen zu sammeln gibt es ein ganz einfaches Rezept: Nutze deine neue Platinum Card so oft es geht. Sehr viele Einsatzmöglichkeiten findest du, indem du auf deine aktuelle Kreditkartenabrechnung schaust und sämtliche Positionen auf die neue Karte umstellst. Der nächste Blick sollte auf dein Geschäftskonto geworfen werden – auch hier finden sich sicherlich noch einige Lieferanten oder Dienstleister, die du zukünftig per Amex bezahlen kannst.

Das sind die häufigsten Akzeptanzpartner, mit denen du durch Karteneinsatz für Geschäftsausgaben Meilen sammeln kannst:

  • (Online) Werbeplattformen (Google, Facebook, Amazon Ads etc.)
  • Softwareanbieter
  • Reisen (Hotel, Mietwagen, Bahn, Flugzeug)
  • Tankstellen
  • Online-Shops
  • Webhosting & Cloud-Services
  • Freelancer- und Outsourcing-Plattformen (Fiverr, Upwork etc.)
  • Restaurants
  • Lokale Geschäfte
  • (Online) Fortbildungen & Lernmaterial

Tipp: Über den Kundenservice könnt ihr gegen die einmalige Zahlung von 15€ den so genannten „Meilenturbo“ aktivieren. Dadurch erhaltet ihr auf die nächsten 40.000€ Umsatz über eure Business Platinum Card die 1,5 Fache Menge Punkte.

Membership Rewards Punkte einlösen – Was macht Sinn?

Über die idealen Möglichkeiten zur Einlösung von Membership Rewards Punkten kann man sich stundenlang unterhalten und lange Texte schreiben. Wir halten es der Übersicht halber kurz: Die Membership Rewards Punkte können zu diversen Partnern transferiert werden, wodurch man Freiflüge, Hotelaufenthalte und weitere Reise Prämien erhalten kann.

Für Kurzstreckenflüge lohnt sich häufig ein Transfer zum British Airways Executive Club, über den man Flüge innerhalb Europas für 4.000 Meilen und eine geringe Zuzahlung buchen kann. Um 4.000 Meilen in deren Programm zu erhalten, muss man durch das 5:4 Tauschverhältnis 5.000 Membership Rewards Punkte transferieren.

Für längere Strecken und teurere Flugreisen lohnt sich ein Blick auf andere Airlinepartner. Mit dem Eröffnungs-Bonus von 75.000 – 150.000 Membership Rewards Punkten lassen sich teilweise schon First Class Flüge mit der Lufthansa oder Reisen in der „Suites Class“ von Singapore Airlines buchen.

Wie viel Sind Membership Rewards Punkte wert?

Wer keine Lust hat sich mit den diversen Partnern und Treueprogrammen sowie den zugehörigen Einlösemöglichkeiten zu beschäftigen, kann entweder Kartenausgaben direkt mit Membership Rewards bezahlen (entspricht 0,04€ Gegenwert pro Punkt), direkt über das Amex Reiseportal Reisen buchen (ebenfalls ca. 0,04€ Gegenwert pro Punkt) oder sich über den Partner „Payback“ 0,05€ pro MR Punkt auf das Konto auszahlen lassen.

Wer sich etwas mehr einliest, kann regelmäßig und mit überschaubarem Aufwand ca. 0,02 – 0,03€ Gegenwert pro Membership Rewards Punkt erzielen.

Bei besonderen Kombination, teuren Flugreisen oder den Sweetspots der Profis sind bis zu 0,10€ pro Punkt möglich – zugegebenermaßen gelingt das aber nicht sehr häufig und nicht jedem Nutzer.

Weitere Reisevorteile der American Express Business Platinum Kreditkarte

Hier zeigt American Express bei der Business Variante mal wieder, dass die Platinum Card der Platzhirsch unter den Kreditkarten für vielreisende Geschäftsleute ist. Die Business Variante hebt sich von der privaten Platinum Karte durch folge folgende Zusatzleistungen ab:

  • Frühstück, Zimmer-Upgrade und Hotelguthaben bei der City Hotel Selection Deutschland
  • Kostenloses Wlan an >1 Millionen Hotspots weltweit (Das Boingo-Netzwerk wird genutzt)
  • Kostenfreie Status-Vorteile bei Mietwagen Partnern (Sixt Platinum, Hertz Gold Plus Rewards Five Star, Avis Preferred)
  • Valet Parking Service und Car Rental Valet Service an 8 deutschen Flughäfen

Die Liste der Reisevorteile ist damit nicht beendet, sondern vor allem durch folgende Leistungen ist die American Express Platinum Card so beliebt:

  • Jährliches Reiseguthaben von 200€ für Flüge, Hotels, Mietwagen flexibel nutzbar
  • 2x kostenfreier Priority Pass (Zugang zu >1.000 Flughafen Lounges für Haupt Karteninhaber + Partnerkarteninhaber + jeweils 1 Gast)
  • Zugang zu weiteren Flughafen Lounges (American Express Centurion, Delta Skyclub, Plaza Premium)
  • Jährlich 200€ Sixt Ride Guthaben für Limousinen- und Taxifahrten
  • Kostenfreie Statusvorteile bei diversen Hotel-, Mietwagen und Reise-Programmen
  • American Express Fine Hotels und Resorts: Buchung von Luxushotels mit diversen Statusvorteilen
Statusvorteile mit American Express Platinum bei diversen Hotels

Berühmt & berüchtigt: Die American Express Fine Hotels und Resorts sind Luxushotels mit diversen Statusvorteilen für Amex Kunden

Als Karteninhaber dürft ihr euch also über zahlreiche Vorzüge freuen, mit denen zukünftige Reisen deutlich angenehmer sein werden.

Loungezugang mit der Amex Business Platinum Card

Die Entspannung beginnt bereits vor dem Abheben, wenn du mit de Priority Pass in eine der zahlreichen Flughafen Lounges einkehrst. Neben dir als Inhaber des Prioity Pass darfst du jedes mal einen weiteren Gast mit in die Lounge nehmen – der Inhaber der Partnerkarte ebenfalls. Die Inhaber deiner Zusatzkarten (i.d.R. Mitarbeiter) genießen mit ihrer American Express Business Gold leider nicht dieses Privileg, aber trotzdem ist der Loungezugang für bis zu 4 Personen ein großer Vorteil.

Aber auch die exklusiven American Express Centurion Lounges gelten als hervorragend, und sind vor allem an Flughäfen in den USA sehr hochwertig ausgestattet. Auch in den Delta Skyclub Lounges lässt sich (Zugang in Verbindung mit einem Delta Ticket) sehr gut verweilen.

Hotel Statusvorteile durch American Express Business Platinum – Was bedeutet das konkret?

Auch Hotels belohnen treue Stammkunden mit diversen Vorzügen, und nutzen dafür ihre eigenen Treueprogramme. Nachdem eine gewisse Anzahl Übernachtungen bei der jeweiligen Kette durchgeführt wurde, erreicht man verschiedene Levels, die als Bonus bei den folgenden Übernachtungen dann bestimmte Vorteile mit sich bringen. Die Bandbreite reicht dabei von einem kostenlosen Frühstück über Upgrades in die nächstbessere Zimmerkategorie, kostenfreien Getränken oder kostenfreien Übernachtungen.

Durch die American Express Business Platinum „überspringt“ man die notwendigen Übernachtungen und startet bei den nachfolgend genannten Hotels direkt in einer der höchsten Stufen des Treueprogramms. Es stehen sechs Hotelketten zur Verfügung, und damit über 12.000 Hotels weltweit!

  • Hilton Honors Gold Status
  • Marriott Bonvoy Gold Status
  • Radisson Rewards Gold Status
  • MèliaRewards Gold Status
  • Discovery Platin Level
  • AMEX Platinum Fine Hotels & Resorts („The Hotel Collection“)

Die Statusbenefits kann man übrigens mit dem jährlichen 200€ Online Reiseguthaben kombinieren. Dieses löst man direkt über die American Express Webseite ein und schließt darüber die entsprechende Buchung ab – die 200€ werden dann direkt abgezogen. Das Reiseguthaben erneuert sich jährlich (ähnlich wie das 200€ Sixt Ride und 200 Euro Dell Technologies Guthaben). Besonders für Neukunden interessant: Die Guthaben dürfen selbstverständlich ohne Steuernachteil auch privat verwendet werden, da American Express wie bei den Membership Rewards bereits die Pauschalversteuerung gezahlt hat.

Der Status-Match gilt übrigens auch für den Inhaber der Zusatzkarte, das Guthaben gibt es leider nur einmal pro Jahr.

American Express Business Platinum Vorteile – Zwischenfazit

Man könnte auf verschiedene Vorzüge noch weiter eingehen, aber wir möchten an dieser Stelle ein Zwischenfazit ziehen. Die Vorteile der Business Platinum Card für Selbstständige und Unternehmer sind so vielseitig, dass es schwer fällt, diese in wenigen Sätzen zu erklären. Wer viel reist und regelmäßig Ausgaben mit der Kreditkarte zahlen kann, wird mit der Karte sehr schnell die Kosten für die Jahresgebühr eingespielt haben. Allein durch Nutzung der 3x 200€ Guthaben sowie des Priority Pass kann man die Jahresgebühr ohne großen Aufwand in Kürze wieder einspielen.

Wer nur Meilen mit der Kreditkarte sammeln möchte sollte sich die American Express Business Gold Card genauer ansehen

Wer nur Meilen mit der Kreditkarte sammeln möchte sollte sich auch die American Express Business Gold Card genauer ansehen – manchmal reicht diese bereits aus.

Dein Unternehmen profitiert von der zusätzlichen Liquidität, und Mitarbeiter mit Business Zusatzkarten von umfangreichen Versicherungen (unabhängig vom Karteneinsatz). Der Umsatz aller Kreditkarten ist über das Online Kartenkonto jederzeit einsehbar, und dank des neuen Expense Tools sehr übersichtlich auszuwerten sowie an die eigene Buchhaltung anzubinden.

Die besondere Stärke der American Express Business Platinum ist aber das Meilensammeln durch das Membership Rewards Programm. Es handelt sich hierbei um das flexibelste Treueprogramm mit vielseitigen Möglichkeiten zu Einlösung. Wer nur auf diese Funktion Wert legt, kann sich aber auch die günstigere American Express Business Gold Karte anschauen, die eine niedrigere Jahresgebühr hat – Die Menge an gesammelten MR pro Euro Umsatz ist identisch.

Geschäftliche und private Reisen werden durch den Loungezugang an nahezu jedem größeren Flughafen deutlich angenehmer. Diverse Status-Matches bei Hotelketten- und Mietwagen-Programmen tragen nicht nur zu einer hervorragenden Reise, sondern auch zu niedrigeren Kosten bei (Zimmer-Upgrades, kostenfreies Frühstück, Übernachtungen etc.).

 

Die Nachteile der American Express Business Platinum Kreditkarte

Auch wenn die Business Platinum Card der Platzhirsch unter den geschäftlichen Kreditkarten ist, gibt es einige Nachteile, die man im Voraus kennen sollte. Die größte Schwäche der privaten Version der Platinum Card besitzt die Business Card nicht: Bindung der Versicherungsleistungen an den Karteneinsatz sowie die Selbstbeteiligung.

Trotzdem bleiben auch bei der Business Platinum Card noch zwei Schwachstellen erhalten. Die Fremdwährungsgebühr in Höhe von derzeit 2,5% sowie die Abhebegebühr für Bargeldbezug sorgen dafür, dass wir von genau diesen Einsatzzwecken abraten müssen.

Zur Vermeidung beider Gebühren gibt es zum Glück einen sehr einfachen Weg. Die Fremdwährungsgebühr lässt sich am besten reduzieren, indem du ein Geschäftskonto mit fairem Wechselkurs für Fremdwährungen auswählst. Bei größeren Summen und regelmäßigen Transaktionen in Fremdwährung ist hier das Wise Business Konto eine gute Wahl. Wer hauptsächlich im europäischen SEPA-Raum geschäftlich aktiv ist und hin und wieder Transaktionen in einer Fremdwährung durchführt, sollte unserer Meinung nach zu Penta greifen. Bei beiden Anbietern zahlt man den aktuellen Börsenkurs für den Währungstausch, und eine kleine transparent ausgewiesene Gebühr (i.d.R. 0,25%).

Gleiches gilt für den Bargeldbezug. Zum einen sollte man den Bezug von Bargeld im Ausland ohnehin minimieren, zum anderen ein Geschäftskonto auswählen bei dem dies günstiger möglich ist. Auch hier ist Penta eine hervorragende Ergänzung zu Business Platinum Card.

Jahresgebühr der American Express Business Platinum Card

Nicht unerwähnt bleiben sollte die Jahresgebühr für die Business Platinum Card. Sie beträgt stolze 700€ pro Jahr, somit rund 58€ pro Monat. Der ein oder andere würde die Jahresgebühr also als Nachteil sehen, viele Unternehmer und Selbstständige werden die Investition dahinter jedoch schnell erkannt haben.

Für die Zahlung von 700€ profitieren der Karteninhaber, der Partnerkarten Inhaber sowie die Nutzer der Business Gold Zusatzkarten von Versicherungsleistungen, die schon deutlich mehr als diese Gebühr kosten. Das jährlich wiederkehrende Reiseguthaben, Dell Technologies Guthaben sowie Sixt Ride Guthaben in Höhe von 600€ ist ebenfalls direkt gegenzurechnen und kommt dir entweder privat oder geschäftlich in voller Höhe zu Gute. Der Willkommensbonus kann ebenfalls mit mindestens 0,05€ pro Membership Rewards Punkt in Bargeld ausgezahlt werden, sodass zumindest im ersten Jahr effektiv keine Kosten für deinen Betrieb anfallen.

Gleichzeitig kannst du den Cashflow in deinem Business optimieren, und diverse Rechnungen erst bis zu 58 Tage später zahlen, was einem kostenlosen Darlehen ohne lange Anträge gleichkommt. Gerade bei Kapitalintensiven Geschäftsideen (wie z.B. Handel) ist das ein sehr große.

Du siehst: Auch ohne Fokus auf Meilen und Punkte sammeln, Reisevorteile, schwierig greifbare Statusmatches und ähnliches kann sich die Beantragung einer American Express Business Platinum Card führ dich lohnen.

Fazit – Für wen lohnt sich die Amex Business Platinum Card wirklich?

Je mehr Umsatz per Kreditkarte ihr in Euro macht, um so sinnvoller ist die Karte für dich. Falls sich diese Ausgaben in deinem Betrieb auf eine fünf- oder sechsstellige Summe pro Jahr belaufen, kannst du schon allein durch das Membership Rewards Programm die Karte sinnvoll einsetzen. Fairerweise müssen wir an der Stelle noch einmal darauf hinweisen, dass du mit der American Express Business Gold Card genau die gleiche Anzahl Punkte sammeln würdest und die Jahresgebühr deutlich niedriger ausfällt – die Business Platinum Card braucht es dafür nicht unbedingt.

Die Investition in den „großen Bruder“ (Platinum Card) lohnt sich immer dann, wenn ihr oder eure Mitarbeiter hin und wieder unterwegs seid. Bei jeder Reise könnt ihr die Vorteile voll auskosten, und mindestens einen dreistelligen Betrag durch die damit verbundenen Vorteile einsparen. Wer häufiger privat verreist, hat mit der Business Karte den Vorzug, dass er die Kosten für die Jahresgebühr geschäftlich von der Steuer absetzen, die Kreditkarte aber privat nutzen kann.

Wer beruflich oder privat hin und wieder in einem Hotel übernachtet, wird die Sonderbehandlung durch die geschenkten Hotelstatus schnell zu schätzen lernen. Vor allem wer bisher nicht auf eine Hotelkette festgelegt war und immer wieder neue Unterkünfte entdecken möchte, kann die Vorzüge bei mehr als 12.500 Hotels voll auskosten.

Solltest du regelmäßig Fliegen lohnt sich die Kreditkarte aus Metall schon nach sehr kurzer Zeit. Auch ohne Vielfliegerstatus erhältst an diversen Flughäfen Loungezugang und kannst vor Abflug gut essen, konzentriert arbeiten oder entspannt auf das Boarding warten.

Unserer Meinung nach hat sich die Business Platinum Card nach etwa 4-5 Flugreisen mit Lounge Zugang pro Jahr refinanziert.

Auch wer sich nicht lange mit der Einlösung der gesammelten Punkte beschäftigen möchte, sollte das Membership Rewards Programm nicht unterschätzen. Der Gegenwert von einem Membership Reward beträgt mindestens 0,004€, im Normalfall könnt ihr ohne großen Aufwand 0,02-0,03€ je Punkt Gegenwert erzielen. Wer die Punkte als reines Cashback-System nutzen möchte kann sich jederzeit 0,5% Cashback über das Payback-Programm in Bar (privat) auszahlen lassen.

Für wen lohnt sich die American Express Business Platinum Card nicht?

Auch diese Frage muss beantwortet werden, denn nicht jeder sollte zur Business Platinum Card oder generell zu den American Express Produkten greifen. Wer hohe Umsätze in Fremdwährung hat, ist hier nicht gut aufgehoben, da die Gebühr mit 2,5% überdurchschnittlich hoch ist. Gleiches gilt für Bargeld-Liebhaber.

Wer nur auf die Punkte aus ist, aber selten unterwegs ist, sollte einen Blick auf die American Express Business Gold werfen, die für weniger Geld die gleichen Möglichkeiten im Membership Rewards Programm bietet.

Wie kann man die American Express Business Platinum beantragen?

Der Antrag ist sehr einfach über die Webseite von American Express möglich. Folge einfach diesem Link, und trage die folgenden Details zu deinem Unternehmen ein:

  • Firmenname
  • Anschrift
  • Rechtsform
  • Firmendetails (Mitarbeiterzahl, Umsätze etc.)
  • Bankverbindung deines Geschäftskontos

Danach prüft American Express die Angaben, deine Bonität und kümmert sich um den weiteren Prozess. Eine Verifizierung per Video-Ident findet bei der Prüfung der Voraussetzungen ebenfalls statt.

Voraussetzungen für die American Express Business Platinum Card – Wer kann die Kreditkarte beantragen?

Die Voraussetzungen für die Business Platinum Card sind zuerst einmal sehr übersichtlich. Die Kreditkarte kann nur von Selbstständigen und Unternehmensinhabern beantragt werden, dessen Unternehmenssitz sich in Deutschland befindet. Das Unternehmensalter sollte mindestens 3 Monate, eher mehr betragen. Abseits davon gibt es keine öffentlich genannten Kriterien, aber folgende Details werden mit Sicherheit von American Express im Vorfeld geprüft:

  • Bonität (über SCHUFA bzw. weitere Rating Agenturen)
  • Kredithistorie
  • Historie mit dem Bankinstitut
  • Einkommen & finanzielle Situation der Firma

Wie zuvor erwähnt ist der Kreditrahmen bei Amex flexibel. Die oben genannten Kriterien haben Einfluss auf die Höhe des Kreditrahmens zu Beginn der Zusammenarbeit, später orientiert sich die Höhe eher am Zahlungsverhalten und den historischen Umsätzen auf dem Kartenkonto.

Fazit – American Express Business Platinum Vorteile und Nachteile

Ohne Zweifel bietet die Business Platinum Card das umfangreichste Kreditkartenangebot für Selbstständige und Unternehmer in Deutschland. Wie im Zwischenfazit zusammengefasst sind die Vorzüge für uns Karteninhaber unfassbar groß, und die Jahresgebühr kann in kürzester Zeit wieder eingespielt werden – falls man die Kreditkarte wirklich nutzt und hin und wieder verreist. Wer allerdings größtenteils in einer Fremdwährung zahlt, sollte sich zumindest dafür eine weitere Kreditkarte ins Portemonnaie stecken. Das lange Zahlungsziel ist für Firmen sehr interessant und hilft bei der Optimierung des Cashflows.

Die Möglichkeiten mit dem Membership Rewards Punkten sind sehr vielfältig und können einen großen finanziellen Wert bedeuten. Wer allerdings nur Punkte und Meilen sammeln möchte, könnte auch zur American Express Business Gold greifen.

Dann entgehen einem allerdings die umfangreichen Versicherungsleistungen, die auch den Business Gold Zusatzkarteninhabern privat und geschäftlich bei der Platinum Card zukommen würden. Einige Versicherungsleistungen, wie die Reisekomfort Versicherung sind nett zu haben, wären aber für viele Nutzer sicherlich nicht zwingend erforderlich.

Wir empfehlen das Flagschiff unter den Kreditkarten für Geschäftsleute für alle, die die oben genannten Voraussetzungen erfüllen. Nicht nur eure Firma und eure Mitarbeiter werden profitieren, sondern auch zukünftige Reisen der Karteninhaber werden deutlich angenehmer – win-win!

FAQ – Häufig gestellte Fragen zur Amex Business Platinum Card

Ist die Amex Business Platinum aus Metall?

Ja, die Platinum Kreditkarte ist aus einem hochwertigen Metall gefertigt und liegt dadurch sehr gut in der Hand. Auch die Partnerkarte sowie die zwei kostenfreien privaten Zusatzkarten sind aus Metall.

Die kostenfreien 98 Amex Business Gold Zusatzkarten für Mitarbeiter sind aus Kunststoff hergestellt, durch die Prägung mit silberner Färbung der erhobenen Zahlen aber auch sehr wertig verarbeitet.

Was kostet die Amex Business Platinum Card?

Die Jahresgebühr der Amex Business Platinum beträgt 700€, während die American Express Platinum Card für Privatpersonen 55€ pro Monat kostet (660€ pro Jahr).

Wann lohnt sich eine Amex Platinum Kreditkarte?

Die Platinum Card lohnt sich für dich, wenn du mindestens 4-5 mal pro Jahr verreist, fünfstellige (besser sechsstellige) Jahresumsätze mit der Karte tätigst oder Wert auf die Statusvorteile legst.

Für Unternehmer und Selbstständige ist es besonders interessant die Platinum Karte zu nutzen, wenn das Geschäftsmodell sehr kapitalintensiv ist – denn damit müssen sie Einkäufe erst 58 Tage später zahlen.

Wann lohnt sich der "Meilen Turbo"?

Wenn man den Gegenwert eines Membership Rewards Punkts auf 1 Cent ansetzt (realistischer Mittelwert) lohnt sich der Meilenturbo bereits ab 3.000€ Kartenumsatz pro Jahr. Allerdings ist der Turbo begrenzt auf 20.000 Extrapunkte, das heißt nach 40.000€ Jahresumsatz gibt es wieder 1 Punkt pro 1 Euro Kartenumsatz.

Wie hoch ist das Limit bei American Express?

Der Verfügungsrahmen („Limit“) bei American Express ist immer individuell und flexibel, niemals ein fester Wert. Das bedeutet konkret, dass du mit der Karte so viele Ausgaben wie gewünscht bezahlen kannst – Amex schreitet erst ein, wenn das Ausgabeverhalten nicht mehr zu deiner Bonität passt. Das kommt ziemlich selten vor, ist aber auch kein Problem. In diesem Fall kannst du durch eine Zwischenzahlung dein Limit zurücksetzen. Je länger du Kunde bist und zuverlässig zahlst, umso höher fällt dein Verfügungsrahmen aus.

Bei guter Bonität und nach kurzer Anlaufphase konnten wir in unserer 3 Jahre alten GmbH problemlos 100.000€ in einem Monat mit der American Express Business Platinum Card ausgeben.

Welche Versicherungsleistungen sind bei der Amex Business Platinum enthalten?

Folgende Versicherungen sind bei der American Express Business Platinum enthalten:

  • Reise-Unfallversicherung
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Auslandsreise-Krankenversicherung (weltweit)
  • KFZ-Schutzbrief (europaweit)
  • Reisegepäck-Versicherung
  • Auslandsreise-Haftpflichtversicherung
  • Mietwagen-Vollkaskoversicherung
  • Einkaufsschutzversicherung bei Einbruchdiebstahl und Verspätung
  • Schutz bei unverschuldetem Missbrauch der Karte
  • 90 tägiges Rückgaberecht (Offline & Online)
  • Reisekomfort-Versicherung zum Schutz bei Gepäckverspätung oder Gepäckverlust
Gibt es eine Selbstbeteiligung bei den Versicherungen der Amex Business Platinum Card?

Nein, das ist der Hauptunterschied zur privaten Version der Platinum Card. Es gibt keine Selbstbeteiligung im Versicherungsfall.

Muss ich die Amex Business Platinum Card einsetzen um versichert zu sein?

Nein, das ist einer der größten Unterschiede zur privaten Platinum Card. Du bist von den Versicherungen geschützt, auch wenn du die Karte nicht für die Buchung der jeweiligen Reise verwendet hast.

American Express Business Platinum Erfahrungen – Alle Vor- und Nachteile für Selbstständige und Unternehmer Bewertungen

Ausgezeichnet100%
Sehr gut0%
Durchschnittlich0%
Schlecht0%
Furchtbar0%

Die beste Business Kreditkarte!

Rated 5 out of 5
20. Juni 2022

Nachdem ich für mehrere Jahre für unsere Agentur die goldene Amex Business Karte hatte, habe ich vor einer Reise bei der Platinum Card zugeschlagen. Ich habe mich massiv geärgert, dass ich das nicht vorher gemacht habe! Durch das Reiseguthaben, den Willkommensbonus und das Technologieguthaben hatte ich den Jahresbeitrag schon kurzer Zeit zurück.
Gleichzeitig hat es inzwischen zahlreiche Geschäftsreisen verbessert. Ich buche nie mehr kostenpflichtiges Frühstück zu einer Übernachtung hinzu, bekomme tolle Zimmer, und kann bei Flugreisen regelmäßig bis zur letzten Minute in der Lounge arbeiten – bei top Verpflegung und schnelle Wlan versteht sich. Privat habe ich schon einige der Meilen eingelöst, wobei ich mich dabei noch nicht so gut auskenne.
Klare Weiterempfehlung!

Micha

Eigene Bewertung hinterlassen