Hooked zeigt dir, wie einige der erfolgreichsten Produkte der Welt, wie Smartphones, uns Gewohnheiten formen lassen und warum das für ihren Erfolg entscheidend ist. In Hooked erklärt Nir Eyal, wie Produkte funktionieren, die durch bestimmte Auslöser unsere Gewohnheiten und unser Verhalten verändern. Anhand von zahlreichen Beispielen schlägt er eine Brücke von Psychologie und Produktdesgin.

Wer ist Nir Eyal?

Nir Eyal ist Autor und Experte für Psychologie, technologische Entwicklungen, Business und die Verbindung dieser drei Bereiche miteinander. Seit 2003 hat er zwei Unternehmen gegründet und außerdem an mehreren amerikanischen Hochschulen unterrichtet. Des Weiteren berät er Firmengründer und Risikoanleger und schreibt Artikel für viele namhafte Magazine, wie Forbes Magazine oder Psychology Today.

Der israelisch-amerikanische Autor, Unternehmer, Berater und Trainer Nir Eyal hat jahrelange Erfahrung in der Arbeit mit Start-ups und anderen Unternehmen.

3 zentrale Erkenntnisse aus Hooked

Hooked

1. Erkenntnis aus Hooked : Die erfolgreichsten Produkte der Welt sind um Gewohnheiten herum gebaut

Was macht das iPhone zu einem der profitabelsten Produkte in der Geschichte der Welt? Wie kommt es, dass 1 von 7 Menschen auf diesem Planeten auf Facebook ist?
Was macht diese Produkte so viel erfolgreicher als andere? Die Antwort, sagt Eyal, ist, dass sie auf Gewohnheiten beruhen. Wir betrachten diese Produkte nicht nur als Werkzeuge, die wir manchmal benutzen, sie sind schnell zu einem festen Bestandteil unseres Tages geworden. Wir benutzen sie mehrmals am Tag und fühlen uns, als könnten wir ohne sie nicht leben.

Was sind die Vorteile dieser „Gewohnheitsprodukte“. Nir erwähnt 3 Dinge:

1. Weil Gewohnheiten schwer zu brechen sind, werden wir in der Regel sehr loyale und langjährige Kunden der Unternehmen, die gewohnheitsbildende Produkte verkaufen.

2. Gewöhnungsprodukte haben auch einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz, denn um die Gewohnheit, die sie schaffen, zu ersetzen, müsste das Produkt eines Mitbewerbers viel besser sein, um uns dazu zu bringen, unsere Gewohnheit zu brechen und sie durch eine neue zu ersetzen.

3. Schließlich sind Kunden von Gewohnheitsprodukten aufgrund von 1 und 2 nicht sehr sensibel für Preisänderungen, was bedeutet, dass die Gründer eine Prämie erheben und die Preise erhöhen können, ohne viel zu verlieren.

2. Erkenntnis aus Hooked : Variable Belohnungen sind ein wichtiger Bestandteil von gewohnheitbildenden Produkten

Das Produkt muss den User abwechslungsreich belohnen, um ihn langfristig abhängig zu machen. Diese Belohnungen müssen sich jedoch im Laufe der Zeit ändern, um effektiv zu bleiben. Studien mit Mäusen haben gezeigt, dass die Mäuse sehr begierig waren, jedes Mal die Belohnung zu erhalten, wenn sich die Belohnung selbst änderte – selbst wenn das bedeutete, dass es manchmal keine Belohnung gab.

Deshalb macht der Facebook-Newsfeed so süchtig. Du scrollst weiter runter, weil dort eine positive Überraschung warten könnte. Manchmal scrollen wir 10 Minuten lang, ohne etwas zu finden, was uns diesen kleinen Dopamin-Kick gibt. Manchmal findest du ein lustiges Video, das dich mit einem positiven Gefühl belohnt.
Also, um ein Produkt zu kreieren, das die Leute lieben, stelle sicher, dass sie viele verschiedene Belohnungen erhalten, die sich ständig ändern, ohne dass die Kunden sich daran gewöhnen. Um ihn bei der Stange zu halten, muss das Produkt regelmäßige, zuverlässige und abwechslungsreiche Belohnungen bieten, die der Nutzer erhält, wenn er aktiv wird.

3. Erkenntnis aus Hooked : Investitionen binden

Wenn Menschen in ein Produkt investieren, wird es für sie wertvoll und zur Gewohnheit. Dinge, in die wir Arbeit, Zeit, Aufmerksamkeit oder Geld investieren, erscheinen uns psychologisch wertvoller als andere.

Menschen neigen dazu, sich konsistent zu verhalten. Wir wiederholen meist das Gleiche und haben einen innere Barriere dagegen, etwas Neues auszuprobieren. Das, was wir getan haben, ist meistens der beste Hinweis darauf, was wir in der Zukunft tun werden, selbst wenn uns natürlich theoretisch alle Möglichkeiten offenstehen. Je öfter wir also ein Produkt nutzen, desto wahrscheinlicher wird es, dass wir es auch in der Zukunft nutzen werden.

Willst du weitere ausführliche Buchzusammenfassungen für Unternehmen lesen? Klicke hier um Blinkist jetzt kostenlos zu testen und nicht länger wertvolle Zeit mit schlechten Büchern zu verschwenden.

Zusammenfassendes Fazit zum Buch Hooked

Nir Eyal beschreibt in diesem Buch fundiertes Wissen über menschliche Verhaltensweisen und Gewohnheiten in Bezug auf marktwissenschaftliche Psychologie.
Produkte wie Facebook, Google oder Instagram sind vor allem deswegen so erfolgreich, weil sie die Gewohnheiten ihrer Kunden oder Nutzer verändert haben.
Das Buch Hooked zeigt, wie auch du dir die Erkenntnisse der Marketingpsychologie zu eigen machen kannst, um Produkte zu erschaffen, mit denen die Menschen wirklich interagieren.

Besonders muss positiv hervorgehoben werden, dass es einen klaren Aufruf dazu gibt die Technologie und die Einsichten aus diesem Buch verantwortungsbewusst zu nutzen und nicht die moralische Komponente zu vergessen.

Das Buch ist eine Kaufempfehlung für alle, die mehr über die Art und Weise erfahren wollen, wie digitale Produkte in der Zukunft funktionieren könnten.

There are currently no comments.