Das Buch The One Thing von Gary Keller hilft dir dein wichtigstes Ziel zu finden und bietet dir Werkzeuge, mit denen du deine Zeit produktiv nutzen kannst, um dorthin zu gelangen. Das Buch zeigt, dass viele der Maximen, die wir als gute Praxis akzeptieren, tatsächlich Mythen sind, die nur unseren Fortschritt behindern.

The One Thing erklärt die Erfolgsgewohnheit, die sechs Lügen zu überwinden, die unseren Erfolg blockieren, die sieben Diebe schlagen, die Zeit stehlen und die Gesetze des Zwecks, der Priorität und der Produktivität einsetzen.

Die zentralen Learnings und die wichtigsten Ideen

To-do lists tend to be long; success lists are short. One pulls you in all directions; the other aims you in a specific direction. One is a disorganized directory and the other is an organized directive. If a list isn’t built around success, then that’s not where it takes you. If your to-do list contains everything, then it’s probably taking you everywhere but where you really want to go.” ― Gary Keller

Geschätzte Lesedauer: 3 Minuten

Das erste Learning: Warum du nur EINE Priorität haben solltest

The One Thing lehrt eine große Vision aufzubauen und zoomt dann zu einem schmalen Fokus heran. Dies mag nicht revolutionär erscheinen, aber die Art und Weise, wie es präsentiert wird, hilft es wirklich zu verstehen, was langfristig den Unterschied zwischen Erfolg und Scheitern ausmacht. Noch wichtiger: Die eindringliche Nachricht wirst du nicht mehr vergessen.

Die Genialität liegt in der Einfachheit. Kleine Dominosteine können viel größere Dominosteine stürzen. Ein Dominostein fällt nach dem anderen. Erfolg wird durch sequentiell angeordnete Gewohnheiten aufgebaut.

“Eine Reise von tausend Meilen muss mit einem einzigen Schritt beginnen.” – Chinesisches Sprichwort

Auch Tim Ferriss, Autor der 4 Stunden Woche stellt regelmäßig folgende Frage: Was ist „The One Thing“ bzw. die eine Sache, die du tun kannst, so dass alles andere einfacher oder vielleicht sogar unnötig sein wird?

Denn nicht alle deine To-Dos sind gleich wichtig.

Das zweite Learning: Singletasking > Multitasking

Mutitasking

Wer zwei Hasen gleichzeitig jagt, fängt keinen.- russisches Sprichwort

Der dramatische Leistungsabfall, der durch Ablenkung verursacht wird, ist eine Folge der Unfähigkeit unseres Gehirns zum Multitasking. Entgegen der landläufigen Meinung können Menschen nicht parallel für mehrere Aufgaben gleichzeitig vollbringen.

Wenn jemand versucht, beide diese Dinge gleichzeitig zu tun, multitaskt er nicht, sondern wechselt einfach ganz schnell zwischen den beiden kognitiv anspruchsvollen Aufgaben.

Es ist genau wie bei Computer: Je mehr Tasks gleichzeitig ausgeführt werden, desto mehr RAM- Speicher verbraucht er. Ergo: Er wird langsamer.

Deep work

Auch in unserer Wirtschaft wird die Fähigkeit des Fokus und sich auf eine Aufgabe zu beschränken immer schwieriger. In seinem Buch Deep Work definiert Cal Newport es folgendermaßen:

Die Deep Work-Hypothese: Die Fähigkeit, tiefgehende Arbeit zu leisten, wird immer seltener, und gleichzeitig wird sie in unserer Wirtschaft immer wertvoller. Als Konsequenz werden die Wenigen, die diese Fähigkeit kultivieren und sie dann zum Kern ihres Arbeitslebens machen, wachsen.

Deep Work: Professionelle Aktivitäten in einem Zustand der ablenkungsfreien Konzentration, bei der unsere kognitiven Fähigkeiten an ihre Grenzen stoßen. Diese Bemühungen schaffen neuen Wert, verbessern unsere Fähigkeiten und sind schwer zu replizieren.

Gerade weil die Fähigkeit konzentriert zu arbeiten in der heutigen Zeit immer wertvoller wird, macht es Sinn sich auch beim Arbeiten auf „The one thing“ zu konzentrieren, wie Gary Keller es sagt.

Das dritte Learning aus The One Thing: Vergiss dein Privatleben nicht

Es ist verständlich, dass wir danach streben Balance in unserem Leben zu haben, weil alle unsere Aufgaben bei der Arbeit und im Privatleben so wichtig erscheinen, aber in Wirklichkeit ist die Vision eines ausgeglichenen Lebens unerreichbar und unerwünscht, wenn wir versuchen alles gleichzeitig zu tun, werden wir nichts wirklich effektiv schaffen.

Der Autor James Patterson hat dieses Dilemma gut festgehalten, als er sagte, das Leben sei ein Spiel, in dem man 5 Bälle jongliert, die man Arbeit, Familie, Gesundheit, Freunde und Integrität nennt. Eines Tages versteht man endlich, dass der „Arbeits-Ball“ aus Gummi ist. Wenn du ihn fallen lässt, wird er früher oder später können, während die anderen Bälle aus Glas sind.

Das Zitat zeigt, dass wir niemals Prioritäten in unserem persönlichen Leben opfern sollten, wenn der der Druck auf der Arbeit dafür sorgt, dass der Schaden möglicherweise irreparabel ist.

Der Trick ist es deine Arbeitszeit rücksichtslos zu priorisieren und deinen Fokus sowohlauf der Arbeit als auch Privat auf das wirklich Essentielle zu lenken.

Für wen ist The One Thing geeignet?

* Jeden, der seine Produktivität steigern will
* Unternehmer, die Probleme haben sich auf ein Ziel festzulegen
* Jeden, der mehr Klarheit und Sinn in seinem täglichen Leben sucht

Zusammenfassendes Fazit über das Buch The One Thing

Die Hauptbotschaft des Buchs The ONE thing von Gary Keller ist, dass Erfolg aus der Konzentration auf eine Sache und nicht auf viele Dinge entspringt. Um dauerhaften Erfolg zu erreichen, ist es wichtig durch das Durcheinander an Aufgaben zu schneiden und deinen Fokus auf das wirklich Wichtige zu fokussieren.

Nicht alle deine Aufgaben auf deiner To-Do-Liste sind gleichsam bedeutend.

Willst du weitere ausführliche Buchzusammenfassungen für Unternehmen lesen? Klicke hier um Blinkist jetzt kostenlos zu testen und nicht länger wertvolle Zeit mit schlechten Büchern zu verschwenden.

There are currently no comments.