Positionierung- das erfolgreichste Marketing auf unserem Planeten-Peter Sawtschenko

Wenn wir in den Supermarkt gehen und einkaufen, gibt es bei der Schokolade für mich als Gewohnheitstier meistens drei Auswahlmöglichkeiten.

  • die gewohnte Schokolade
  • die billigste
  • oder eine besondere, die mir ins Auge sticht

  • Dabei geht es im Prinzip nicht darum, welche Zahnpasta besser oder schlechter ist. Es gibt Tausende von Anbietern- viel Angebot und wenig Nachfrage. Früher war Deutschland war die Konkurrenz in Deutschland deutlich geringer, aber durch die heutige Globalisierung ist das Angebot deutlich größer als die Nachfrage geworden, sodass einige Firmen nicht mehr mithalten können. Diese Firmen sind für die Kunden austauschbar.

    Große Unternehmen haben im Zweifel immer die Möglichkeit den Preis zu senken und damit die Konkurrenz verdrängen. Kleine Unternehmen haben da doch einen großen Nachteil im Preiskampf. Doch auch für kleine Unternehmen gibt es eine Möglichkeit dauerhaft konkurrenzfähig zu bleiben und trotzdem einen großen Marktanteil zu bekommen. Das Zauberwort lautet: Positionierung

    Viel Marketing ist nicht immer die Lösung

    Es reicht nicht immer ein schlechtes Produkt mit ganz viel Marketing zu pushen, wenn sich das Unternehmen über seine Positionierung unsicher ist. Gewisse Firmen, wie zum Beispiel Opel springen von Positionierung zu Positionierung. Aber erst, wenn eine Marke ihre Positionierung genau festgelegt hat, kann effektives Marketing betrieben werden.

    Viele Unternehmen glauben, dass genügend Marketing aus ihren Produkten eine starke Marke machen- auch in einem Markt, der voller Konkurrenz überquillt und gesättigt ist. Als Kunden und Konsumenten werden wir jeden Tag mit tausenden Werbebotschaften regelrecht bombardiert, sodass wir die meisten Informationen sofort wieder vergessen. Was wir jedoch behalten, ist das Besondere.

    Wir werden nur aufmerksam, wenn die Schokolade das gewisse Etwas hat. Markenaufbau ist also ein kontinuierlicher Prozess, der nicht allein mit viel Werbebudget vollzogen werden kann, sondern es braucht auch das feste Fundament der Werte- das, wofür das Unternehmen stehen möchte. Das nennt man Positionierung.

    Wofür brauchen wir Positionierung?

    Positionierung ist das Äquivalent zur ökologischen Nische aus der Biologie. Durch Spezialisierung bzw. Positionierung kann ein Unternehmen Marktführer werden. Eine mögliche Strategie zu einer erfolgreichen Positionierung ist die Spezialisierung auf eine Zielgruppe, sodass Unternehmen sich deutlich spezifischer auf wenige Tätigkeiten konzentrieren und so schnell den Kunden in ihrer Nische kennenlernen und ihm die Produkte verkaufen können, die er haben will.

    Das führt dazu dass die Qualität der Produkte aufgrund des Wissens über die Zielgruppe steigt. Außerdem hat eine gute Positionierung drastische Vorteile für die Kundenbindung. Dadurch, dass die Produkte auf eine Zielgruppe angepasst sind, hat der Kunde das seine Bedürfnisse und Ansprüche beinahe individuell erfüllt werden. Wenn das Werbebudget ohne genaue Targetierung gestreut wird, ist der Verlust gigantisch.

    Ich weiß, die Hälfte meiner Werbung ist hinausgeworfenes Geld. Ich weiß nur nicht, welche Hälfte.-Henry Ford

    In einer kleineren Nische, die gut positioniert ist, verbreitet sich die Nachricht über ein innovatives und gutes Angebot schneller und wird eher empfohlen.

    Hinter jeder Marketing-Strategie sollte also eine geplante und vor allem langfristige Positionierung stehen. Bevor ein Unternehmen sich von seinen Kernkompetenzen wegbewegt und evaluiert das Angebot und das Branding des Unternehmens auszuweiten, sollt also genau betrachtet werden, ob da nicht die gewählte Positionierung schwächen könnte.

    Mehr zur Positonierung:

    1 Comment

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *